LIVE
FRIENDS - Justin Bieber / Bloodpop

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Schwerkranker Junge erhält 10.000 Geburtstagskarten!

Ein 13-jähriger Junge aus Großbritannien leidet unter einer schweren Krankheit, die ihm beinahe den Lebensmut geraubt hat. Doch seine Mutter kämpft unerbittlich für den Kleinen und startet einen Aufruf, der eine ungeahnte Flut an Mitgefühl und Anteilnahme auslöst.

Unheilbare Krankheit raubt ihm den Lebensmut

Wie die britische Tageszeitung „Mirror“ berichtet, hat der 13-jährige Rhys Williams aus Großbritannien die äußerst seltene und unheilbare Hautkrankheit mit dem Namen „Epidermolysis bullosa“. Das Leiden macht das Leben des Jungen aus Bolton in der Nähe von Manchester zur absoluten Qual. Der Körper ist übersät mit schmerzhaften Blasen und offenen Stellen. Seine Gliedmaßen sind die meiste Zeit komplett einbandagiert und damit völlig unbeweglich, weshalb er an einen Rollstuhl gebunden ist. Außerdem sind seine Finger miteinander verwachsen, was das alltägliche Leben nochmals deutlich schwerer macht.

In seinem noch jungen Leben musste Rhys zu jedem Zeitpunkt kämpfen wie ein Löwe, doch der Lebensmut des Jungen schien vor Kurzem an Kraft zu verlieren. Er war am Ende und hatte mit seinem Leben abgeschlossen.

 

„Ich habe genug vom Leben!“

Im Interview erzählt Mutter Tanya von dem Moment, der sie in Sekundenschnelle wachgerüttelt und ihr die Realität so brutal wie nie zuvor vor Augen geführt hat.
Rhys schaute sie demnach an und sagte: „Ich habe genug vom Leben. Ich wünsche mir, dass ein Schmetterling kommt und mich einfach mitnimmt.“

In diesem Moment war die 36-Jährige verzweifelt und vor den Kopf gestoßen. “Er hat genug von den Schmerzen. Er will nur noch aufgeben, kann nicht mehr weiterkämpfen. Was kann eine Mutter da noch tun?“, erzählt sie. Dann kam der Geistesblitz. Sie setzte sich das Ziel, ihren kleinen Kämpfer aufzumuntern und ihm neuen Lebensmut zu schenken, damit er begreift, dass es sich zu kämpfen lohnt.

 

Aufruf der Mutter nimmt ungeahnte Ausmaße an

Tanya erstellte auf Facebook die Seite „Birthday Cards for Rhys“ und richtete einen herzzerreißenden Appell an die stillen Leser. Sie bat darum, dass so viele Menschen wie nur möglich Glückwunschkarte zu seinem 14. Geburtstag am 21. September schicken sollten. Der Aufruf wurde erhört, denn innerhalb von nicht einmal einer Woche wurde Rhys kistenweise mit Glückwünschen, aufmunternden Worten und Grüßen aus aller Welt überflutet. Mittlerweile sind es fast 10.000 an der Zahl!

Und damit nicht genug: Kurz nachdem Tanya den Aufruf gestartet hatte, klingelte morgens beim Frühstück ihr Handy und kein geringerer als Peter Moore, Geschäftsführer des Liverpool Football Club, war am Apparat. Er eröffnete ihr, dass ihn die Geschichte ihres Sohnes tief bewegt habe und er ihm als Liverpool-Fan gerne Freikarten schenken wollen würde.

 

Familie ist überwältigt

Abschließend sagt sie, die unglaubliche Resonanz der Menschen und das tiefe Mitgefühl habe Rhys wieder ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. "Er liebt es, er ist so glücklich.“
Das Geschehene habe ihren Glauben an die Menschheit wieder hergestellt.

Die Familie hatte bereits zu einem früheren Zeitpunkt eine ähnliche Aktion gestartet.
Damals baten sie Leute aus Bolton Weihnachtskarten zur Aufheiterung des Jungen zu schicken. „Jede einzelne Karte hat er mit einer riesigen Freude geöffnet“, erzählt die 36-Jährige.

 

Quelle: Mirror

Weitere Themen

Mehr von RPR1.