Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Schlange bekommt "Zahnspange" wegen Überbiss

Toothless, ein grüner Baumpython, hat sich beim Fressen den linken Unterkieferknochen verschoben. Die Folge: Eine Kieferfehlstellung in Form eines Überbisses. Der Tierarzt wurde bei der Lösung dieses Problems richtig kreativ.

Operation nicht möglich

Toothless ist eine ziemlich außergewöhnliche Schlange. Sie ist die wohl einzige Schlange mit einer Zahnspange. Fachärzte bei HerpVet, der Reptilienabteilung in der Greencross Jindalee Veterinary Clinic in Australien, verpassten ihr die Spange, um an dem verschobenen Kieferknochen von Toothless keine riskante Operation durchführen zu müssen. Denn dafür ist der Knochen bei Schlangen eigentlich zu klein und zu instabil.

 

Pinke Zahnspange als Lösung

Nachdem per Röntgenaufnahme die genaue Diagnose gestellt wurde, musste eine Lösung gefunden werden. Ein kreativer Tierarzt hatte die Idee, eine Zahnspange für Toothless zu bauen. Dabei handelt es sich um eine pinke Büroklammer, die mit Klebstoff an den Schuppen des grünen Baumpython befestigt wurde. Toothless wurde für die Zeit der Behandlung auf Diät gesetzt. Die Klammer blieb so lange befestigt, bis die Schlange sich häutete. Genügend Zeit für den Heilungsprozess. Und im Internet ist Toothless jetzt eine kleine Berühmtheit. Die Experten von HerpVet posteten ihren Fall auf Facebook. 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.