LIVE
PARADISE - Meduza & Dermot Kennedy

Wechselst du deinen Pyjama wirklich oft genug?

Manch einer trägt seinen Schlafanzug nur ein einziges Mal, bevor er in die Wäsche kommt. Andere hingegen wechseln den Pyjama oder das Nachthemd nur alle zwei Wochen. Letzteres ist aber nicht nur unhygienisch, sondern auch schlecht für die Gesundheit.

Keime und Bakterien machen sich breit

Laut einer Umfrage in England tragen Menschen ihren Schlafanzug im Schnitt rund zwei Wochen, bevor er den Weg in die Waschmaschine findet. Das ist jedoch alles andere als gesund, sagen Experten. Aufgrund von Hautschuppen und Körperflüssigkeiten im Bett und auf dem Schlafanzug, vermehren sich Keime und Bakterien dort schnell und können uns krank machen. Blasenentzündungen oder Darminfektionen drohen.

 

Männer wechseln die Schlafkleidung häufiger

Wer nun meint, dass Frauen in diesem Fall mehr auf Hygiene achtet, der liegt falsch. Männer tragen ihren Pyjama im Schnitt 13 Tage, Frauen hingegen 17 Tage lang. Viele sind der Meinung, dass das Kleidungsstück deshalb so selten gewaschen werden muss, weil es ohnehin nur ein paar Stunden nachts getragen wird. Empfohlen wird jedoch, den Schlafanzug alle drei bis vier Tage zu wechseln und wer nachts stark schwitzt, der sollte den Pyjama sogar nicht länger als zwei Nächte tragen.

 

Quelle: Gesund24

Weitere Themen

Mehr von RPR1.

Radio online hören mit radio.de