LIVE
NOTHING BREAKS LIKE A HEART - Mark Ronson / Miley Cyrus

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Wieso du deine Ohren nicht mit Q-Tips reinigen solltest

Nach dem Duschen mit einem Q-Tip das Ohr reinigen: Diese Angewohnheit haben viele Menschen. Doch die Wattestäbchen können großen Schaden anrichten!

Finger weg von Q-Tips

Unsere Ohren steuern wichtige Funktionen in unserem Körper. Neben dem Hören, wird in den Ohren auch unser Gleichgewichtssinn geregelt. Daher ist natürlich besonders wichtig, das Organ richtig und sorgfältig zu pflegen.

Viele Menschen denken nach wie vor, dass Q-Tips hierfür das richtige Utensil sind – doch damit liegen sie falsch! Joachim Wichmann, Vizepräsident des Deutschen Berufsverbandes der Hals-Nasen-Ohrenärzte, erklärt gegenüber n-tv: „Der Gehörgang läuft nach innen spitz zu. Versuchen Sie mal, einen Trichter mit einem Wattestäbchen zu reinigen. Den verstopfen Sie damit nur.“

 



 

Das Ohr reinigt sich von selbst

Die Ohren mit Wattestäbchen zu reinigen gilt demnach als äußerst gefährlich. Stochert man im Gehörgang herum, werden Schmutzpartikel nur noch tiefer ins Ohr geschoben. Dadurch kann das Trommelfell leicht verletzt werden oder sich entzünden.

Zudem ist es bei gesunden Menschen gar nicht nötig, das Ohr explizit zu säubern. Das Sinnesorgan reinigt sich nämlich in der Regel von selbst. Sollte dies nicht der Fall sein (bei älteren Menschen kommt dies häufiger vor), sollte man regelmäßig eine professionelle Reinigung von einem Arzt durchführen lassen, statt zu Wattestäbchen zu greifen.

Weitere Themen

Mehr von RPR1.