Wattebällchen an die Füße kleben?!

Im Internet macht gerade mal wieder ein neuer Tipp die Runde, den Du gerade jetzt zur Sommerzeit unbedingt einmal ausprobieren solltest.

Salicylsäure heißt das Zauberwort

Viele Menschen leiden unter rissigen Fersen, Schrunden oder übermäßiger Hornhaut an den Füßen. Betroffene überlegen sich dann schon zweimal, ob sie ihre Füße wirklich zeigen wollen. Gründe für die unschönen und schmerzhaften Risse in der Haut können beispielsweise eine ungesunde Ernährung, mangelnde Hygiene oder besonders trockene Luft sein.

Wer dem Problem an den Kragen will, der muss nicht zu teuren Cremes oder Lotionen greifen. Salicylsäure heißt das Zaubermittel, das die Füße wieder weich und gepflegt aussehen lässt.  

 



 

Schritt für Schritt - So musst Du vorgehen:

  • Zerstampfe eine (unbeschichtete) Aspirin-Tablette und mahle sie in feines Pulver.
  • Vermische dieses mit einem Teelöffel Zitronensaft.
  • Tränke nun ein Wattebällchen in der Masse und lege es anschließend auf die betroffene, rissige Stelle an Deinem Fuß.
  • Fixiere den Wattebausch mit Frischhaltefolie und ziehe eine Socke über.
  • Und nun ab ins Bett, sodass die Mixtur mehrere Stunden einwirken kann.

 

Wiederholst Du die Anwendung jede Nacht, solltest Du innerhalb weniger Tage eine deutliche Verbesserung an den Füßen sehen und spüren!

 

Quelle: Viralthread

Weitere Themen

Mehr von RPR1.