So schmeckt Wassermelone gleich noch besser

Wassermelone ist ein beliebter Sommersnack für zwischendurch – schön erfrischend und fruchtig. Wer die Frucht aber lieber noch ein bisschen süßer genießen möchte, der sollte sie salzen.

Ein natürlicher Geschmacksverstärker

Wassermelone bekommt man süßer, wenn man sie salzt – klingt komisch, ist aber so. Das Salz wirkt wie ein natürlicher Geschmacksverstärker für die Frucht und betont nicht nur den Eigengeschmack, sondern auch das süße Aroma der Melone zusätzlich. So ist sie sehr viel süßer, als wenn du sie nicht mit ein bisschen Salz würzt.

In viele Süßspeisen und auch in Kuchen kommt aus diesem Grund ebenfalls oft eine Prise Salz, um genau diesen Effekt zu erzielen. Aber Vorsicht: Zu viel Salz ist kontraproduktiv. Dann schmeckt die Melone wirklich einfach nur salzig. Versuche es erstmal mit einer kleinen Prise und dann kannst du bei Bedarf immer noch nachsalzen.

 

Quelle: Wunderweib

Weitere Themen

Mehr von RPR1.