Vogelkot schonend vom Auto entfernen

Wenn Vögel ihr Geschäft auf dem Auto hinterlassen, gibt das unschöne und ziemlich hartnäckige Flecken. Wer die Verschmutzung entfernen und unliebsame Kratzer vermeiden möchte, sollte aber nicht einfach wild drauf los schrubben!

Lack kann beschädigt werden

Kaum kommt man aus der Waschanlage, hat man Minuten später schon wieder eine neue Vogel-Hinterlassenschaft auf dem Auto – ärgerlich, aber ein echter Klassiker. Vor allem jetzt, wenn die Temperaturen wieder steigen, solltest du die Geschäfte des Federviehs immer möglichst schnell entfernen. Sonst kann sich der Kot richtig in den Lack einbrennen und ihn dauerhaft beschädigen. Dazu solltest du die Ausscheidungen aber nicht direkt abrubbeln, denn die enthaltenen Feststoffe können Kratzer verursachen.

 



 

Erst einweichen, dann schrubben

Constantin Hack vom Auto Club Europa empfiehlt, den Vogelkot mit lauwarmem Wasser einzuweichen – zum Beispiel mithilfe von nassem Küchenpapier. Das haftet gut am Wagen und rutscht nicht so schnell ab. Danach kannst du den Fleck einfach mit einem weichen Schwamm oder Tuch abwischen.

Auch bevor du wieder in die Waschanlage fährst, kann es sinnvoll sein, die Kotreste anzufeuchten, denn der Sprühnebel weicht die Stellen oft nicht gut genug auf.

Weitere Themen

Mehr von RPR1.