Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Verkalkter Wasserhahn? Kondom löst das Problem in Sekunden!

Ist der Wasserhahn verkalkt, spritzt das Wasser gut und gerne in alle Richtungen. Wer das nicht länger hinnehmen möchte, sollte diesen smarten Trick im Hinterkopf behalten. Das Problem mit der verkrusteten Leitung löst sich so in null Komma nichts!

Unschönes Überbleibsel

Kalk setzt sich mit der Zeit an Fliesen, Waschbecken, den Armaturen und dem Wasserhahn an. Vor allem an letzterem stören die Verkrustungen immens, wenn der Strahl nicht mehr ins Becken läuft, sondern unkontrolliert in alle Richtungen spritzt.

Um diesem Problem Herr zu werden und den Kalk tatsächlich auch im letzten Winkel des Hahnes zu erreichen, gibt es einen cleveren Trick, den man bei der nächsten Putzsession unbedingt anwenden sollte.

 

So funktioniert es:

Man benötigt ein Kondom und Essig-Essenz oder alternativ reine Zitronensäure. Handelsüblicher Entkalker aus dem Drogeriemarkt kann ebenfalls genommen werden. Anschließend befüllt man das Präservativ mit der Flüssigkeit seiner Wahl und stülpt es dann über den Wasserhahn.

Es kommt zur chemischen Reaktion, bei der der Kalk in seine Einzelteile aufgelöst wird. Calciumcarbonat, wie Kalk im Fachjargon auch genannt wird, spaltet sich dabei in Calciumacetat und Kohlensäure auf.

Nach einigen Minuten zieht man das Kondom vom Hahn und wischt anschließend mit einem Lappen darüber. Fertig! Das Ergebnis sind strahlend saubere Armaturen ohne hartnäckige Verkrustungen.

 

Quelle: Focus Online

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.