Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Erste US-Stadt verbietet Verkauf von Zigaretten

Ab 2021 wird man in Beverly Hills im Los Angeles County in Kalifornien vergeblich nach Zigaretten, Tabak und E-Zigaretten suchen. Dort wird es in Supermärkten und Tankstellen nichts mehr davon zu kaufen geben!

Bye Bye, Tabak & Co.

In dem schicken Vorort von L.A., der vor allem für seine Promi-Einwohner bekannt ist, herrscht ohnehin schon eine strengere Anti-Raucher-Politik als in vielen anderen Regionen. So ist das Rauchen in Mehrfamilienhäusern, auf öffentlichen Gehwegen und in Parks verboten.

Gegenüber USA Today hat John Mirisch, der Oberbürgermeister von Beverly Hills, angekündigt, dass seine Stadt den ersten Schritt machen will, um das Rauchen unattraktiv zu machen. Statt die Preise drastisch zu erhöhen, setzt er nun auf ein Verkaufsverbot. Das soll dabei helfen, die jüngeren Generationen gleich von Anfang an zu Nichtrauchern zu erziehen.

 



 

Zwei Ausnahmen gibt es jedoch

Ganz so streng wie zu Beispiel in Neuseeland (hier herrscht komplettes Tabakverbot) will man es in Beverly Hills aber vorerst noch nicht handhaben. Das Anti-Raucher-Gesetz sieht zwei Ausnahmen vor. Um rauchende Touristen nicht zu verärgern, gibt es in Hotels für Gäste und auch Einheimische Tabak zu kaufen. Außerdem gibt es drei Zigarren-Lounges, die weiterhin verschiedene Nikotinprodukte verkaufen dürfen.

Weitere Themen

Mehr von RPR1.