LIVE
DESPACITO - Luis Fonsi / Daddy Yankee

Mach aus deinen 30 Urlaubstagen mit der richtigen Planung gleich 70!

Wer noch keinen Urlaub für 2018 eingereicht hat, sollte diese Tipps beherzigen und aus seinen 30 Urlaubstagen bis zu 70 freie Tage im nächsten Jahr machen.

Neujahr richtig planen

Das neue Jahr startet schon mal gut, denn Neujahr fällt 2018 auf einen Montag. Reichst Du den 2. bis 4. Januar als Urlaub ein, hast Du neun ganze Tage am Stück frei. Beginnt Dein Urlaub schon mit dem 27. Dezember 2017 und Du nimmst Dir die darauffolgenden sieben Arbeitstage bis zum 5. Januar 2018, kannst Du 16 Tage am Stück frei machen.

 

Urlaub vor und nach Ostern nehmen

Mit dem Einsatz von vier Urlaubstagen vom 26. März bis 29. März 2018 (Montag bis Donnerstag) kann man sich auf zehn entspannte Tage freuen, da Ostern auf den 1. April, einen Sonntag fällt. Da lohnt es sich gleich noch den 3.4. bis 6.4.2018 frei zu nehmen. Mit insgesamt acht Urlaubstagen lässt sich so 16 Tage entspannen.

 

Tag der Arbeit: Vier Urlaubstage, neun Tage frei

Der 1. Mai 2018 fällt auf einen Dienstag. Jetzt hast Du drei Möglichkeiten wie Du Deinen Urlaub planen kannst. Nimmst Du Dir noch den Montag, 30.4.2018 frei, hast Du vier freie Tage. Reichst Du aber vier Urlaubstage vom 30.4.2018 bis 4.5.2018 ein, bekommst Du neun Tage frei.
Die dritte Möglichkeit ist, den 2.5.2018 bis 4.5.2018 frei zu nehmen und mit dem Einsatz von drei Urlaubstagen sechs zu bekommen.

 

Mai hält viele freie Tage bereit

Wer den 1. Mai mit Christi Himmelfahrt am 10. Mai verbindet, kann mit sieben eingereichten Tagen gleich 13 freie Tage bekommen. Verlängert man noch um einen weiteren Tag bis zum 11. Mai 2018, gibt’s drei weitere freie Tage dazu.

 

Urlaub rund um Christi Himmelfahrt

Nimmt man sich drei Tage vom 7. Mai bis 9. Mai frei, kann man sich sechs Tage entspannen. Brückt man nur Christi Himmelfahrt und trägt sich Freitag, den 11. Mai ein, hat man vier Tage am Stück frei.  

Neun freie Tage gibt es, wenn man vom 7. Mai bis 11. Mai (vier Urlaubstage) einreicht.

 

Kombination aus Christi Himmelfahrt und Pfingsten

Pfingsten liegt nur zehn Tage hinter Christi Himmelfahrt. Kombiniert man die Feiertage, reichen neun Urlaubstage vom 7.5. bis 18.5.2017, um 17 Tage frei zu bekommen.

Du kannst aber auch sechs Tage, vom 11.5. bis 18.5.2018 einreichen und machst zwölf Tage frei.

 

Pfingsten frei nehmen

Nimmst Du Dir die Woche vor Pfingsten, vom 14.5.2018 bis 18.5.2018, frei, hast Du mit dem Einsatz von fünf Urlaubstagen zehn Tage am Stück frei.  

 

Tag der deutschen Einheit

Bei zwei eingereichten Tagen entweder vor oder nach dem Tag der deutschen Einheit (Mittwoch, 3. Oktober) kannst Du fünf Tage frei bekommen. Planst Du zwei weitere Tage ein, insgesamt also vier Urlaubstage, kannst Du neun Tage frei machen.  

 

Weihnachten und Neujahr hält fünf Optionen bereit

Der 24. Dezember fällt 2018 auf einen Montag. Nimmt man sich diesen Tag frei, kann man sich fünf Tage in Folge entspannen.

Plant man Urlaub vom 24.12. bis  28.12. und reicht somit drei Tage ein, hat man neun Tage frei.

Elf Urlaubstage bekommt man, wenn man vom 24.12. bis 31.12.2018 vier Urlaubstage nimmt.

Bei drei Tagen, vom 27.12. bis 31.12.2018, kann man sich für acht Tage auf die faule Haut legen.

Wer nicht mehr viel Urlaub hat, kann den 31.12.2018 einreichen und bekommt mit einem Urlaubstag vier Tage frei.

 

Quelle: Wunderweib


 

Mehr zum Thema

Weitere Themen

Mehr von RPR1.