LIVE
SAY SOMETHING - Justin Timberlake / Chris Stapleton

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Witziger Twitter-Trend "Number Neighbors" geht um die Welt

Die neueste Twitter-Challenge findet immer mehr begeisterte Anhänger. Man nehme seine Handynummer, ändere die letzte Ziffer und schreibe eine Nachricht mit „Hey Nummern-Nachbar“ an den unbekannten Empfänger. Schon ist eine neuer Twitter-Trend geboren!

Wer ist eigentlich an der anderen Leitung?

Um der neuesten Challenge aus den sozialen Netzwerken nachzugehen, gehört in der Tat etwas Mut. Einer fremden Person zu schreiben, ohne zu wissen, ob und wenn ja, welche Antwort folgt, hat durchaus seinen Reiz. Ob am anderen Ende der Leitung ein Kind, eine einsame Omi, womöglich ein Prominenter, PC-Junkie oder vielleicht sogar ein Seelenverwandter sitzt, macht die Angelegenheit durchaus spannend.

 

„Hallo Nummern-Nachbar...“

Der sogenannte „Number Neighbor“-Trend hat seine Anfänge auf Twitter, wie der „Stern“ schreibt. So soll ein User namens Ryan mit der äußerst aufregenden Challenge begonnen haben. Er veröffentlichte zwei Screenshots vom Chatverlauf mit seinem Nummern-Nachbar. Dazu schreibt er: „Er war so scheiße!“ Tatsächlich scheint sein Gegenüber nicht besonders gesprächig zu sein, sondern eher verwirrt darüber, eine Nachricht von einer ihm wildfremden Person bekommen zu haben. Ryan gibt sich jedoch alle Mühe, das Gespräch am Laufen zu halten.

 

one time i tried texting my phone number neighbor and he sucked so much pic.twitter.com/M5p1oX84wV

 

"Ich frage mich, ob Handynummern nach der Zahlenfolge vergeben werden und wir unsere zu einer ähnlichen Zeit bekommen haben, oder ob sie willkürlich vergeben werden", schreibt er. "Ähm, okay", antwortet sein Chatpartner. Ein letzter Versuch: "Hast du Lust zusammen rumzuhängen?", fragt Ryan. "Nein, ich kenne dich gar nicht", lautet die Antwort und damit ist die Konversation der beiden auch schon zu Ende, bevor sie richtig begonnen hatte.

Absolut empfehlenswert - wenn man den Mut hat!

Nachdem er seine ungewöhnliche Kontaktaufnahme auf seinem Profil für die Öffentlichkeit sichtbar gemacht hatte, machten es ihm viele andere Twitter-User nach und posteten ihre Chat-Konversationen mit ihren eigenen „Number Neighbors“. Herausgekommen sind vor allem humorvolle, manchmal sogar schlüpfrige, in Teilen auch ernste oder schlichtweg nüchterne Antworten und Plaudereien.

 

Während der eine mehr und der anderen weniger Glück mit seinem Gesprächspartner hat, ist eines klar: Nachdem in der Vergangenheit das Essen von Waschmittel-Pods oder Lebensmitteln mit vollständiger Verpackung zum großen Hype in den sozialen Netzwerken geworden ist, ist der neueste Trend zumindest mehr als lustig, ungefährlich und absolut nachahmenswert. 

Denn keiner weiß, wer am anderen Ende der Leitung auf einen wartet!

 

Quelle: Stern

Weitere Themen

Mehr von RPR1.