Brille beschlägt durch Mund-Nasen-Schutzmaske?

Maskenpflicht, bzw. -empfehlung: Viele Brillenträger sehen sich dabei aktuell mit einem unangenehmen Problem konfrontiert. Tragen sie einen Mund-Nasen-Schutz, beschlägt beim Atmen schnell die Sehhilfe. Gerade beim Einkaufen im Supermarkt kann das ziemlich nervig werden…

Mit diesen Tipps und Tricks sollte die Kombination aus Brille und Maske besser klappen:

 

1. Schlaufen sind zu locker

Die Maske darf nicht zu locker auf der Haut aufliegen. Natürlich muss man sie auch nicht so fest über das Gesicht spannen, dass es schmerzt. Aber, je weniger Atemluft zwischen Maske und Haut ausströmen kann, desto besser.

2. Maske mit Brille besser fixieren

Je nach Größe und Material kann man die Maske mithilfe der Brille auch einfach enger an die Nase drücken. Sitzt die Brille sicher und fest, sollte das auch gut halten.

3. Mehr Stabilität durch Metallbügel

Am oberen Rand der Maske sorgt ein Metallbügel in der Regel für besseren Halt. Der Bügel kann flexibel ans Gesicht angepasst und die Maske damit gegebenenfalls enger getragen werden. Wer seine Schutzmaske selbst näht, kann zum Beispiel als Bügel das Metallstück eines Schnellhefters oder einen Pfeifenreiniger verwenden.

4. Taschentuch zusätzlich benutzen

Wer am oberen Rand ein Taschentuch zwischen Haut und Maske schiebt, sorgt zum einen dafür, dass weniger Atemluft entweichen kann und nimmt zum anderen auch direkt noch einen Teil der entstehenden Feuchtigkeit mit auf.

 



 

5. Maske festkleben

Natürlich nicht mit Klebstoff oder Paketband – aber mit Tape, das zum Beispiel auch zum Fixieren von Verbänden benutzt wird und die Haut nicht übermäßig reizt.

6. Brillengläser richtig reinigen

Reinigt man Glas mit einer Seifenlauge, so beschlägt es nicht ganz so schnell. Viele Menschen setzen beim Fensterputzen auf diesen Trick, also kann man ihn ja auch einfach mal an Brillengläsern ausprobieren. Weitere verbreitete Hausmittel, die das Beschlagen verlangsamen sollen, sind außerdem Babyshampoo oder Rasierschaum.

7. Spezielles Spray für die Brillengläser

Im Handel erhältlich sind auch sogenannte „Anti-Fog-Sprays“. Sprüht man die Gläser damit ein,  bildet sich ein Film darauf, der das Beschlagen verhindern soll.

 

 

Quelle: Express

Weitere Themen

Mehr von RPR1.