LIVE
TANZBAR LIVE IN THE MIX - Rpr1.

Mysteriöses Summen im Schlafzimmer raubt Paar den Schlaf

Ein immer lauter werdendes Surren und Summen im Schlafzimmer raubte einem Paar aus Spanien zunehmend den Schlaf. Zuordnen konnten die beiden das unangenehme Geräusch zunächst nicht - bis sie sich plötzlich an einen Vorfall vor einigen Jahren erinnerten.

Surren und Summen rund um die Uhr

Ein Paar aus Granada/Andalusien stellte in seinem Haus ein merkwürdiges Summen fest. Zunächst schenkten die beiden den Geräuschen keine besondere Beachtung. Als das Surren aber vor allem im Schlafzimmer irgendwann so laut wurde, dass die Spanier kein Auge mehr zu machen konnten, wurden sie misstrauisch. Sie erinnerten sich, dass sie vor längerer Zeit schon mal tierische  Besucher auf ihrem Grundstück gesichtet hatten - und zwar zahlreiche Bienen! Wie der "Stern" berichtet, hätte das Paar damals die zuständigen Behörden informiert, es sei aber nichts unternommen worden.

 

80.000 Bienen in der Wand

Verunsichert über den immer schlimmer werdenden Lärm, zogen die beiden schließlich einen Experten zu Rate. Der konnte die Geräusche auch schnell orten und war laut "Stern" selbst geschockt über seine Entdeckung: In der Schlafzimmerwand des Paares hatte sich ein komplettes Bienenvolk mit rund 80.000 Insekten niedergelassen! Der Bienenstock sei so riesig gewesen, dass er für mehrere Jahre in der Wand gewesen sein müsse.

Nach Meinung des Bienenexperten habe der Stock eine solche Größe erreichen können, weil sich in nächster Nähe viele Blumen befänden. Normalerweise erreicht ein Bienenvolk "nur" eine Population von 5.000 bis 40.000 Bienen.

 

 

 

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.