LIVE
FOR A SECOND - Michael Schulte

Spaghetti-Brot: Eine Symbiose aus Pizza und Pasta

Du magst Pizza und Pasta? Dann wirst du das Spaghetti-Brot lieben. Das Rezept ist was für echte Angeber, denn diese Kreation wird deine Gäste zum Staunen bringen.

Mit nur wenigen Zutaten zum leckeren Snack

Alles was du dafür benötigst, ist ein fertiger Pizzateig, Käse (gewürfelt oder gerieben), Spaghetti, Hackfleisch, Tomatensoße, Kräuter und ein Ei.

 

  • Zuerst kochst du die Nudeln nach der Packungsanweisung al dente. In einer großen Pfanne brätst du das Hackfleisch an und gibst Soße, Kräuter sowie die gekochten Spaghetti dazu. Alles gut vermischen.
  • Breite den Pizzateig auf einem mit Backpapier ausgekleideten Blech aus und verteile Nudeln und Soße längs darauf – nur so viel, dass etwa die Hälfte des Teiges bedeckt ist. Auf die Spaghetti gibst du dann noch den Käse.
  • Schneide den Teig an den Ecken schräg und an den Seiten immer im Abstand von etwa drei Zentimetern ein. Nun wickelst du die Spaghetti mit dem Teig so ein, dass eine Art Brotlaib entsteht.
  • Jetzt musst du das Brot nur noch mit verquirltem Eigelb bestreichen, mit Käse bestreuen und dann geht es ab in den Ofen.
  • Bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) muss das Brot nun für circa 30 Minuten im Backofen bleiben. Wenn es eine schöne goldbraune Farbe angenommen hat, ist es fertig.

Für die vegetarische Variante kannst du das Brot natürlich auch ohne Hackfleisch machen. Guten Appetit!

 

Quelle: Focus

Weitere Themen

Mehr von RPR1.