So bekommt man strahlend weiße Zähne

Mit diesem Trick kannst Du Dir strahlend weiße Zähne sicher.

Griff in den Gewürzschrank genügt

Heißgetränke wie Kaffee oder Tee, sowie Rauchen fördern das Verfärben der Zähne. Im Netz finden sich jede Menge Tipps und Tricks, die strahlend weiße Zähne versprechen. Zuletzt war es Aktivkohle, die die Beißerchen garantiert weißer macht. Ein Youtube-Video verspricht jetzt den Griff zum Gewürzschrank, der ein offenes Lachen verspricht.

Mit diesen Mittelchen rührst Du Dir eine Glanzzahncreme zusammen:

  •  Ein Teelöffel Kurkuma(pulver)
  •  Ein Teelöffel Kokosöl
  •  Einige Tropfen Pfefferminzöl

 

Kurkuma

Kurkuma (-pulver), auch bekannt als indischer Safran, ist ein gelbes Ingwergewächs und zählt in Indien zu den wichtigsten Heilpflanzen. Es wirkt gegen Krebs, Alzheimer, Entzündungen, Schlaganfall und Herzinfarkt. Außerdem wird es gerne im Mund- und Zahnbereich gegen Schwelllungen, Bakterien und Keime eingesetzt. Darüber hinaus schützt es die Mundflora und fördert die Zahnfleischdurchblutung.

Achtung: Das curryfarbene Pulver ist zwar ein Wundermittel für weißere Zähne, jedoch ein Feind für Deine Textilien. Der Farbstoff ist abfärbend. Deshalb achte bei der Herstellung der Zauberpaste auf Schutzkleidung

 

Kokosöl

Das Kokosöl wird gerne für das Bekämpfen von Bakterien im Mund- und Rachenraum genutzt. Darüber hinaus bekämpft die darin enthaltene Laurinsäure den biestigen und schmerzhaften Karies.Bild: FitLifeTV / YouTube

 

Pfefferminze

Pfefferminze sorgt nicht nur für ein Frischegefühl, sondern wirkt zudem auch noch heilend und antibakteriell. Darüber hinaus ist es ein natürliches Arzneimittel gegen Kopfschmerzen, Erkältungen oder Muskelschmerzen. 

 

Im folgenden Video wird die Anleitung nocheinmal genau gezeigt.

Weitere Themen

Mehr von RPR1.

Radio online hören mit radio.de