LIVE
SAY SOMETHING - Justin Timberlake / Chris Stapleton

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Studie zeigt: Wolle hilft beim Einschlafen

Viele kämpfen abends mit dem Einschlafen. Oftmals liegt man längere Zeit wach im Bett, dreht sich von links nach rechts, die Gedanken kreisen im Kopf und selbst das Schäfchen zählen bringt keinen schnellen Erfolg. Forscher haben herausgefunden, dass die passende Nachtwäsche das A und O ist.

Wenn sich der Schlaf einfach nicht einstellen will

Methoden, die das Einschlafen fördern, gibt es viele. Ein Glas warme Milch mit Honig, der Duft von Lavendel oder auch das altbekannte Schäfchen zählen gehören zu den bekanntesten Vorgehensweise, die in einem helfen sollen, in den Schlaf zu finden.

Doch oftmals gelingt das mehr schlecht als recht und Betroffene wälzen sich mitunter stundenlang im Bett, bis sich die Nachtruhe einstellt.

 

Studie zeigt: Wolle wirkt sich positiv auf den Schlaf aus

Forscher der Universität Sydney haben in einer Studie bewiesen, dass der passende Schlafanzug der Schlüssel zu einem erholsamen und vor allem aber schnellen Schlaf ist.

Dabei wurden die Probanden mit Pyjamas aus Merinowolle, Baumwolle und auch synthetischen Materialien bekleidet und das Schlafverhalten untersucht. Das Ergebnis ist erstaunlich. So stellten die Wissenschaftler fest, dass die Studienteilnehmer, die sowohl Nachthemden als auch Pyjamas aus Wolle trugen, schneller einschliefen.

Grund hierfür ist, dass Wolle den Körper in einer optimalen Temperatur hält und damit eine thermische Komfortzone bietet, was sich letztendlich positiv auf das Einschlafen und die Nachtruhe auswirkt.

 



 

Merinowolle anderen Fasern überlegen

Im Schnitt schliefen die Probanden mit Woll-Schlafanzügen vier Minuten schneller ein und hatten insgesamt einen sieben Minuten längeren Schlaf. Bei älteren Teilnehmern, die Wolle trugen, konnte sich der Schlaf ganze zwölf Minuten früher einstellen.

Demnach ist die tierische Naturfaser sowohl der Baumwolle als auch synthetischen Materialien deutlich überlegen.

 

„Jetzt wurde der Einschlafstoff wieder entdeckt.“

Im Interview mit dem Portal Independent verrät Studienleiter Dr. Paul Swan, dass Wolle den Körper in der perfekten Schlaftemperatur halte. Außerdem schlafe man darin nicht nur schneller ein und länger durch, auch die Schlafqualität verbessere sich enorm. Im weiteren Verlauf weist er darauf hin, dass ein guter Schlaf wichtig für die Gesundheit und ein langes Leben sei. Dabei sei dieses Erkenntnis eigentlich nicht neu. Denn schon früher schliefen die Menschen, als es noch keine Kunstfasern gab, in Bettwäsche aus Wolle. Und weiter heißt es, der Einschlafstoff sei durch die Studie wieder entdeckt worden.

Weitere Themen

Mehr von RPR1.