LIVE
IF I LOSE MYSELF - Onerepublic

Darum solltest Du in öffentlichen Duschen immer Badeschlappen tragen

Nach dem Training schnell im Fitnessstudio unter die Dusche – doch die Badeschlappen vergessen? Ist nicht so schlimm, denken sich die meisten Leute. Warum das aber ziemlich eklige Konsequenzen haben kann, lest ihr hier.

Dornwarzen an den Füßen

Ein Mann aus Texas hat in einem Fitnessstudio auf einen Marathon trainiert. Nach dem Training hüpfte er immer im Studio unter die Dusche - und das meist ohne Badelatschen. Nach einigen Wochen stellte er fest, dass sich an seinem linken Fuß eine Verhärtung bildete. Er ging damit zum Arzt, wo eine Dornwarze diagnostiziert wurde, deren Auslöser meist eine Ansteckung durch humane Papillomviren ist. Mit Hausmitteln und rezeptfreien Medikamenten sollte die Warze nach kurzer Zeit verheilen. Doch dem war nicht so. Auch nach Monaten trat keine Besserung an.

 

Nur eine Hauttransplantation konnte helfen

Aus einer Warze waren mittlerweile fünf geworden und eine böse Infektion hatte sich eingenistet, sodass der Arzt mit einer speziellen Behandlungsmethode beginnen musste. Doch nichts half. Der Texaner konnte irgendwann kaum noch gehen und eine Hauttransplantation mit Fischschuppen blieb als letzte Lösung, um die Infektion auszumerzen und die Wunden zu heilen.

Doch was hatte sich der Mann eingefangen? Bakterien und Viren sind für unser Auge nicht sichtbar. Gerade an feuchtwarmen Orten wie den Duschen im Fitnessstudio oder in einem öffentlichen Schwimmbad lauern sie überall und können - wie im Falle des Mannes - schwere Krankheiten hervorrufen.

Deshalb: Immer an die Badeschlappen denken und die Füße immer gründlich abtrocknen. Gegebenenfalls kann auch ein antimykotisches Puder verwendet werden.

 

>> Hier geht es zu den Fotos der schlimmen Verletzungen des Mannes. (Achtung, die Inhalte könnten für einige verstörend wirken!)

Weitere Themen

Mehr von RPR1.