LIVE
ROCK WITH YOU - Michael Jackson

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Polizei lobt Ersthelfer nach Unfall mit schwer verletztem 13-Jährigen

Am Samstagabend kam es bei Wiesloch-Rauenberg zu einem Verkehrsunfall auf der K 4169, bei dem ein 13-jähriger Radfahrer schwer verletzt wurde. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte wurde der Junge vorbildlich von zahlreichen Ersthelfern versorgt.

Lob für vorbildlichen Einsatz

Gleich sieben Ersthelfer sollen direkt nach dem Unfall in Rauenberg am Samstagabend, bei dem ein 13 Jahre alter Junge lebensgefährlich verletzt wurde, angehalten und bis zum Eintreffen der alarmierten Rettungskräfte erste Hilfe geleistet haben, teilte die Polizei Mannheim nach Aussagen ihrer Kollegen aus Wiesloch, auf ihrer Facebook-Seite mit.

Der Junge sei laut Polizei an einer Kreuzung in Rauenberg von einem Auto erfasst, zu Boden geschleudert und dabei schwer verletzt worden. Sein 15 Jahre alter Freund, der ihn begleitet, blieb unverletzt. 

Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte kümmerten sich die Ersthelfer um den schwer verletzten 13-Jährigen. Die Beamten loben den vorbildichen Einsatz mit den Worten: "Das war eine bärenstarke Leistung und ein tolles Beispiel für ´Beistehen in besonderen Situationen` - Nachahmer erwünscht!"  

Der Junge wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Mannheimer Klinik geflogen.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim / Facebook Polizei Mannheim

Weitere Themen

Mehr von RPR1.