Opossum bricht in Schnapsladen ein und trinkt flaschenweise Alkohol

Diesen Vorfall hätte sich niemand ausdenken können: Ein Opossum ist in Miami in einen Schnapsladen eingebrochen und hat dort mehrere kleine Flaschen Alkohol geleert. Tierschützer nahmen sich dem Beuteltier mit Vollrausch schließlich an.

Das Tier „wirkte desorientiert und sabberte stark“

Die Ladenbesitzer dürften nicht gleich gestaunt haben, als sie nach Thanksgiving ihr Geschäft wieder öffnen wollten. In ihrem „Liquor Store“ lag ein stark betrunkenes Opossum neben einigen, leeren Schnapsflaschen. Offenbar war das Tier eingebrochen und hatte sich eifrig an den gefüllten Regalen bedient.

Als die Polizei vor Ort eintraf, wirkte das Opossum „desorientiert und sabberte stark“.  Die Beamten brachten den kleinen Trunkenbold zur Ausnüchterung in ein Wildtierzentrum.  Die Tierschützer kümmerten sich rührend um ihren verkaterten Gast und posteten ein Foto von ihm im Netz. Das Bild entwickelte sich binnen kürzester Zeit zum viralen Highlight.

Inzwischen soll sich das Beuteltier schon wieder fast vollständig von seinem Trinkgelage erholt haben. Es wird in Kürze in die Freiheit entlassen.

 

Quelle: Express

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.

Radio online hören mit radio.de