Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Das solltest Du wissen, wenn Du einmal den Notruf wählen musst

Wählt man den Notruf, sollte man die bekannten fünf W-Fragen beantworten können. Was aber ist zu tun, wenn man nicht frei sprechen kann?

Empfehlungen des Deutschen Roten Kreuzes

Sei es durch eine Verletzung, oder weil ein Krimineller ganz in der Nähe ist: Es kann passieren, dass man beim Wählen des Notrufes nicht frei sprechen kann, um sein Problem dem Helfern zu schildern.

Wie eine Sprecherin des DRK gegenüber Focus Online erklärt, ist es in diesem Fall hilfreich, mit Klopfzeichen oder anderen Geräuschen auf sich aufmerksam zu machen. Es sollte sich möglichst um Laute handeln, die ganz offensichtlich absichtlich getätigt werden. So kann die Notrufzentrale sicherstellen, dass der Anruf nicht versehentlich ausglöst wurde. 

Wenn die Verbindung lange genug aufrechterhalten bleibt, kann der Anruf zurückverfolgt und die Position des Telefons ermittelt werden. Die Einsatzleitstelle schickt dann Hilfe auf den Weg.

 

Ist es einem dagegen möglich, beim Notruf zu sprechen, sollte grundsätzlich die fünf W-Fragen beantwortet werden können.

  • WO ist der Notfall geschehen?
  • WAS ist geschehen?
  • WIE VIELE Verletzte gibt es?
  • WELCHE Verletzungen oder Krankheitssymptome gibt es?
  • WARTEN auf Rückfragen der Einsatzleitstelle

 

Quelle: Focus

Weitere Themen

Mehr von RPR1.