Neujahrsvorsätze: So klappt's dieses Mal mit dem Durchhalten!

Gute Vorsätze fürs neue Jahr sind schnell gefasst, doch mit der Umsetzung hapert's dann doch schon meist nach wenigen Tagen. Dabei liegt der Schlüssel zum Erfolg laut einer Studie schwedischer Forscher*innen nur in einer Kleinigkeit. So hast du Erfolg mit deinen Vorsätzen!

Motivation aufrecht erhalten

Mehr Sport treiben, gesündere Ernährung und Gewichtsabnahme - das sind die drei wohl häufigsten und beliebtesten Neujahrsvorsätze. Wenn da nicht das Durchhaltevermögen und die fiesen Angewohnheiten wären. Viele halten ihre Vorsätze ein paar Tage ganz gut durch, doch dann lässt die Motivation allmählich nach und man verfällt wieder in alte Muster. Wie es besser gehen könnte, zeigen schwedische Forscher*innen, denn sie sind davon überzeugt, dass der Erfolg von Neujahrsvorsätzen auch davon abhängt, wie sie formuliert werden.

Formulierung könnte Grundstein legen

Laut der Studie von schwedischen Wissenschaflter*innen haben Menschen, die abnehmen möchten bessere Erfolgschancen, wenn sie statt "Ich esse keine Süssigkeiten mehr", sagen "Ich esse künftig mehr Obst". So könne man ein Verhalten nicht auslöschen, es aber durch etwas anderes ersetzen, erklärte Per Carlbring von der Universität Stockholm laut Deutsche Presse-Agentur in einer zur Studie veröffentlichten Mitteilung.

Die meisten Vorsätze der Studienteilnehmer*innen kreisten um die eigene körperliche Gesundheit, Gewichtsabnahme und bessere Essgewohnheiten. Zur Untersuchung wurden die 1.066 Freiwilligen in drei Gruppen eingeteilt, die alle Ende 2017 Neujahrsvorsätze fassten. 

Die erste Gruppe bekam während der Studie gar keine Hilfe, die zweite ein wenig und die dritte viel – etwa in Form von regelmäßigen Kontaktaufnahmen und E-Mails mit nützlichen Tipps. Dabei habe sich gezeigt, dass "die Unterstützung, die die Teilnehmer erhielten, keinen großen Unterscheid machte, wenn es darum ging, wie gut sie ihre Vorsätze während des Jahres einhielten", sagt der Psychologe Carlbring. "Was uns überraschte, waren die Ergebnisse zur Formulierung des Vorsatzes."



 

Annäherungsziele stecken

Zum größten Erfolg führten tatsächlich sogenannte Annäherungsziele. Dazu gehören Vorsätze, die etwas Neues in den eigenen Alltag oder eine neue Angewohnheit einführen. Weniger erfolgreich waren hingegen Ziele, bei denen es um eine Vermeidung oder sogar ein Verbot ging. Die Forscher*innen schließen daraus, dass schon die Formulierung von Neujahrsvorsätzen den Grundstein für deren Erfolg oder Misserfolg legen könnte:

Wer seinen Vorsatz von "Ich werde aufhören/vermeiden..." zu "Ich werde damit anfangen..." umformuliere, habe eine größere Chance, das Ziel zu erreichen.

Die Formulierung spiele eine wichtige Rolle für den Erfolg der Zielsetzung und sei bereits aus der Gesundheitspsychologie bekannt, ist auch Psychologin Sonia Lippke von der Jacobs University in Bremen überzeugt. ""Gewichtsabnahme" ist kein gutes Ziel, "fitter werden" aber schon", beschreibt Lippke laut dpa.

Das sind die beliebtesten Neujahrsvorsätze der Deutschen:

  • 51%: Mehr Sport machen
  • 49%: Gesünder ernähren
  • 42%: Abnehmen
  • 42%: Sparsamer leben
  • 39%: Mehr zeit für die Familie/Freunde
  • 23%: Rauchen aufhören
  • 17%: Weniger Alkohol
  • 16%: Weniger Zeit auf Sozialen Medien
  • 7%: Vegetarisch / Vegan essen
  • 3%: Sonstige
  • 1%: Weiß nicht

(Quelle: statista.de / 381 Befragte, Nov. 21)

Weitere Themen

Mehr von RPR1.