Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Altenheim stellt nackte Butler für Seniorinnen ein

Ein Altenheim im britischen Colchester hat mit einer mehr als außergewöhnlichen Aktion von sich reden gemacht. So engagierte dort die Hausleitung zwei durchtrainierte - und nur mit einer Schürze bekleidete - Butler, um den alten Damen einzuheizen.

„Man ist nie zu alt...“

Wie das Portal Unilad berichtet, hat das Seniorenheim Milton Lodge aus dem britischen Colchester eine mehr als lustige Aktion gebracht, die im Netz gefeiert wird. So hat die Hausleitung der Altenresidenz doch tatsächlich zwei nackte Butler eingestellt, die den alten Damen und elf weiteren Gästen bei einem 3-Gänge-Menü ordentlich eingeheizt hat. Auf Nachfrage zum Grund dieser skurrilen Aktion antworten die Verantwortlichen, man sei nie zu alt, um solche Augenweide genießen zu dürfen.

 

„Ich will einen Mann!“

Die Inspiration zu diesem eher ungewöhnlichen Schritt war eine Bewohnerin des Hauses. So soll die 89-jährige Joan Corp täglich auf die Frage, was sie denn an diesem Tag gerne haben möchte, kurz und knapp geantwortet haben, „einen Mann“. Und weil die resolute Dame von ihrem Wunsch einfach nicht Abstand nehmen wollte, engagierte die Hausleitung über die Agentur Hunks in Trunks kurzerhand zwei durchtrainierte und fast nackige Butler, die den elf Seniorinnen und deren Gästen ein unvergessliches Menü bereiteten.

Ein unvergesslicher Abend

Als der Tag endlich gekommen war, trauten die älteren Damen ihren Augen nicht, heißt es weiter. Zwar wurde der außergewöhnliche Dinnerabend angekündigt, doch als die Herren der Schöpfung den Raum betraten, war es mit der Ruhe und Langeweile zu Ende. Die insgesamt 23 Frauen hatten einen Heidenspaß. Um die Etikette zu wahren, trugen die Butler immerhin eine Schürze. Doch immer wieder versuchte die ein oder andere Dame, dem etwas anderen Servicepersonal diese zu entreißen, berichtet das Portal weiter.

 

„Egal wie alt man ist, flirten ist erlaubt!“

Laut der Hausleitung wurde im Vorfeld besprochen, wie der Abend abzulaufen hat. So wurden das Butler-Duo gebeten, harmlos zu flirten und den Damen dennoch einzuheizen. Witze, Smalltalk, Nackenmassagen und jede Menge Gute Laune inklusive. Für den außergewöhnlichen Abend hatten sich alle herausgeputzt, um den Moment einfach unvergesslich zu machen.

Die 99-jährige Doll Jenkins konnte von den Männern gar nicht genug bekommen und bat die Hausleitung, eine Wiederholung davon an ihrem 100. Geburtstag stattfinden zu lassen.

Im Interview verrät Claire Martin, die Teil der Hausleitung ist, abschließend: „Sie hörten die ganze Nacht nicht auf zu lachen, sie waren alle total begeistert.“

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.