Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Diese Morgenroutine solltest du unbedingt befolgen

Wer direkt nach der ersten Mahlzeit die Zahnbürste benutzt, schadet seinem Zahnschmelz enorm. Wir verraten dir, was du bei deiner täglichen Mundhygiene beachten solltest und was ein Experte empfiehlt.

Säure greift Zähne an

Mindestens zwei Mal täglich sollen wir unsere Zähne putzen, am besten morgens und abends. Entscheidend ist vor allem in der Früh, wann genau der richtige Zeitpunkt für die Mundhygiene ist: Vor oder nach der Mahlzeit? Die meisten Menschen kümmern sich direkt nach dem Frühstück darum, doch das kann enormen Schaden anrichten.

Nach dem Essen sind unsere Zähne nämlich Säuren ausgesetzt, die sich beispielsweise in Fruchtsäften oder zuckerhaltigen Lebensmitteln befinden. Dies hat zur Folge, dass der pH-Wert im Mund beeinflusst wird und die Säure so den Zahnschmelz leichter angreifen kann. Dadurch weicht der Zahn auf und es findet eine Demineralisierung statt. Wer dann auch noch zur Bürste greift, reibt die aufgeweichte Oberfläche auf und schadet dem Gebiss.

 

Experte rät nach dem Essen Zeit einzuplanen

„Wenn es geht, sollte man 30 Minuten warten, vor allem wenn man säurehaltige Getränke oder Nahrungsmittel zu sich genommen hat“, erklärt Dirk Kropp von der Initiative proDente. Wenn Ihr diese halbe Stunde zukünftig abwartet, können sich wichtige Bausteine wie Calcium oder Phosphat am Zahn neu festigen. Wer morgens allerdings keine Zeit hat, dem empfehlen Mediziner schon vor dem Frühstück die Zähne zu putzen. Ein positiver Nebeneffekt davon ist, dass die Mineralstoffe in der Zahnpasta gleichzeitig den Schmelz stärken und du so ohne Bedenken essen und trinken kannst.

Übrigens: Im Schnitt sollte das Zähneputzen zwei Minuten dauern. Bei Kindern oder älteren Menschen kann aber auch mehr Zeit nötig sein, um eine gründliche Reinigung vorzunehmen. Zusätzlich ist es auch wichtig, die Zahnzwischenräume einmal täglich intensiv zu säubern.

 

Quelle:Express

Weitere Themen

Mehr von RPR1.