Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Model verliert Bein nach Infektion

Die Bakterieninfektion TSS ist äußerst selten, doch wenn sie auftritt, kann sie schwer bis lebensbedrohlich werden.

Scheinbar harmloser Hygieneartikel wird zum Verhängnis

Lauren Wasser ist Anfang zwanzig, ein aufstrebendes Model, arbeitet bereits für die „Vogue“ und konnte auf eine sagenhafte Karriere hoffen. Doch dann kam alles anders. Wie Millionen andere Frauen verwendete sie über Jahre hinweg Tampons.

Das wird sie jetzt nicht mehr tun, denn eine schwere Infektion, die durch das benutzen der praktischen Tampons ausgelöst wurde, kostete sie ihren Unterschenkel.

 

Rettung in letzter Minute

An einem vermeintlich normalen Tag während der „Tage“ fühlte Lauren sich plötzlich unwohl, so als würde sie eine Grippe bekommen. Rasend schnell verschlimmerte sich ihr Zustand. Nach dem ein Freund sie Tage später regungslos in ihrem Bett gefunden hatte, kam das Model sofort ins Krankenhaus. Laurens Organe waren kurz davor zu versagen und sie hatte einen schweren Herzinfarkt erlitten.

Die Ärzte tappten vorerst im Dunkeln, versuchten sie zu stabilisieren und zogen schließlich eine Infektiologen zu Rate. Dieser stellte sofort die alles entscheidende Frage: "Hat sie einen Tampon in sich?" Der Laborbefund war eindeutig: Toxisches Schock Syndrom!

Als Lauren aus dem Koma erwachte, waren Ihre Hände und Füße von Wundbrand befallen, weil sie nicht mehr durchblutet wurden. Mithilfe einer Sauerstofftherapie versuchten die Ärzte zwar, den Blutfluss in ihren Gliedern zu aktivieren, dennoch musste ihr rechter Unterschenkel amputiert werden. 

Heute sitzt sie im Rollstuhl und kann nur mithilfe einer Prothese gehen. Sie verklagt nun den Hersteller wegen mangelnder Aufklärung und möglicherweise fehlerhaftem Material.

 

Was ist TSS?

Für viele Frauen ist die Verwenndung von Tampons eine praktische, nicht wegzudenkende, völlig normale Selbstverständlichkeit. Auch wenn jede Frau entweder auf der Umverpackung oder aber im Beipackzettel über TSS gelesen hat, wird die Gefahr als solche nicht ernst genommen. Dabei handelt es sich um eine Infektionserkrankung mit dem Bakterium Staphylococcus aureus, die tatsächlich zu schweren Kreislauf- und Organversagen führt.

Allerdings kommt es nur in sehr seltenen Fällen zu einer solchen Infektion. Wenn sie jedoch auftritt, kanns sie schwer bis tödlich verlaufen. Daher ist es enorm wichtig, früh zu handeln und einen Arzt zu konsultieren. Typische Symptome sind plötzliches Auftreten von Kopfschmerzen, Schwindel, Blutdruckabfall sowie hohes Fieber und sonnenbrandähnlicher Hautausschlag.

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.