So werden deine Küchenbretter zuverlässig flecken- und keimfrei

In der Küche zaubern wir viele leckere Gerichte. Dazu brauchen wir allerhand Utensilien – zum Beispiel Schneidebretter. Diese bekommen beim Schneiden von Lebensmitteln oft hartnäckige Flecken. So wirst du sie los.

Mit Zitrone und Salz

Jeder kennt das – wenn man farbintensives Gemüse wie Paprika oder Tomaten auf einem Küchenbrett schneidet, bleiben meist unschöne Flecken zurück. Aber nicht nur das. Auch Keime und Bakterien haben ein leichtes Spiel, wenn man das Brett nicht mit jeder Menge Chemie reinigen möchte.

Dabei geht die Säuberung mit zwei alltäglichen Hausmitteln ganz einfach. Du brauchst nur grobkörniges Salz und eine Zitrone - natürlicher geht es nicht. Streue das Salz auf die Flecken und reibe die Schnittfläche einer halben Zitrone über die entsprechenden Stellen. Die Kombination aus Säure und Salzkörnern macht das Schneidebrett im Handumdrehen sauber. Wenn die Verfärbung noch zu sehen sein sollte, kannst du den Vorgang einfach wiederholen. Danach nur noch mit Wasser abwaschen – fertig!

Weitere Themen

Mehr von RPR1.