LIVE
FRISCHE LUFT - Wincent Weiss

Maschinen statt Servicepersonal bei McDonald’s

Der Fastfood-Riese McDonald’s plant, immer mehr Restaurant-Angestellte durch Bestellautomaten zu ersetzen.

Maschinen auf dem Vormarsch

In Deutschland sind bereits 400 solcher Automaten im Einsatz. Bis zum Jahr 2020 sei geplant, die Mehrzahl der Restaurants hierzulande mit den Geräten auszustatten. Wie der Nachrichtensender CNBC meldet, sollen außerdem schon bis Ende dieses Jahres in weiteren 2500 McDonald’s-Filialen weltweit entsprechende Maschinen eingesetzt werden.

Mit dem Projekt „Erlebnis der Zukunft“ („Experience of the Future“) will McDonald’s nun auch das mobile Bestellsystem ausweiten.
 

So funktioniert das neue System

Die Maschinen sollen den Bestellvorgang vereinfachen und beschleunigen. Der Gast wählt an dem Gerät sein Essen aus und kann mit EC-Karte bezahlen.  Er bekommt dann einen Bon mit einer Nummer. Sobald diese auf einem Bildschirm erscheint, kann das Gericht an der Theke abgeholt werden. Es soll, je nach Lokal, sogar möglich sein, sich die Bestellung an den Tisch bringen zu lassen.

 

Keine Arbeitsplätze in Gefahr

Eine US-Sprecherin der Fastfood-Kette erklärte ausdrücklich, dass aufgrund der Automaten keine Arbeitsplätze in Gefahr seien.

Auch in Deutschland wurde seitens McDonald’s bereits deutlich gemacht, dass keine Stellen gestrichen werden sollen. Mitarbeiter, deren Arbeitsbereich am Tresen durch die Maschinen „überflüssig“ wird, könnten beispielsweise in anderen Servicebereichen im Restaurant eingesetzt werden.

 

Quelle: Bild

Weitere Themen

Mehr von RPR1.