Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Zu viel gesungen: Mann verletzt sich bei Karaoke lebensgefährlich

In China kam es kürzlich zu einem folgenschweren Karaoke-Unfall: Ein Mann sang so viel, dass seine Lunge kollabierte!

Zehn Lieder in schrillen Tönen gesungen

Einem 65-jährigen Chinesen wurde ein Karaoke-Marathon kürzlich zum Verhängnis! Er sang so viel, dass er sich lebensgefährlich verletzte, wie die South China Morning Post berichtet.

Der Mann soll zehn Songs am Stück geträllert haben – alle mit hohen Noten. Doch das war schließlich zu viel für den Sänger, woraufhin seine Lunge kollabierte. "Ich war so begeistert in dem Moment, dass ich zehn Lieder mit sehr schrillen Tönen sang, danach hatte ich plötzlich Probleme, Luft zu holen", erklärte der 65-Jährige gegenüber der South China Morning Post. Er habe die Songs nicht zum ersten Mal dargeboten und eigentlich nie Probleme gehabt. Doch an jenem verhängnisvollen Tag ignorierte der Hobby-Sänger den Schmerz. Als es immer schlimmer wurde, musste er mit einer kollabierten Lunge in eine Klinik eingeliefert werden. Die Ärzte kämpften um sein Leben – mit Erfolg. Der 65-Jährige überlebte die folgenschwere Karaoke-Session.

Für die Zukunft warnen die chinesischen Mediziner allerdings eindrücklich: Ältere Männer sollten niemals länger als zwei Stunden am Stück Karaoke singen!

 

Quelle: South China Morning Post

Weitere Themen

Mehr von RPR1.