Kopfhörer reinigen schützt vor Ohrentzündungen

Wir benutzen sie jeden Tag, haben sie immer dabei und denken oftmals nicht daran, sie regelmäßig zu reinigen: Kopfhörer. Doch gerade diese Nachlässigkeit kann zu ernsten Ohrentzündungen führen.

Gefährliche Übertragung von Bakterien

Viele bewahren Kopfhörer in ihrer Handtasche auf. Dort können sie jedoch mit Schmutz und Staub in Berührung kommen, der bei der nächsten Benutzung Entzündungen im Ohr verursachen kann. Seine Kopfhörer mit anderen Personen zu teilen, kann auch ernste gesundheitliche Folgen haben, da Bakterien so leicht übertragen werden.

 

Viele zögern jedoch wenn es darum geht, die Kopfhörer zu reinigen, aus Angst, die empfindlichen technischen Geräte zu beschädigen. Hier sind einige Tipps, wie Du Deine Kopfhörer in Zukunft regelmäßig und schonend reinigen kannst:

  1. Mische ein bisschen Seife in warmes Wasser und gibt eine kleine Menge des Seifenwassers auf ein sanftes Tuch. Damit kannst Du Deine Kopfhörer nun abwaschen. Hierbei sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass nicht zu viel Wasser oder Seife auf das Tuch gegeben wird, um die Kopfhörer nicht zu beschädigen.
  2. Wenn sich eine große Menge an Staub in den kleinen Metallöffnungen der Kopfhörer angesammelt hat, kann dies mit einer trockenen Zahnbürste einfach herausgebürstet werden.
  3. Einige Kopfhörer haben abnehmbare Silikonhüllen, die problemlos separat gereinigt werden können.
  4. Halte Deine Kopfhörer nicht unter laufendes Wasser und trenne sie immer von Deinen elektronischen Geräten, bevor  Du sie reinigst.

 

Quelle: Popsugar

Weitere Themen

Mehr von RPR1.