LIVE
I DON'T CARE - Ed Sheeran / Justin Bieber

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Kind wird Spülmittel statt Apfelsaft serviert - Lebensgefahr!

In einem schicken Restaurant im westfranzösischen Pornic hat es eine Verwechslung mit schlimmen Folgen gegeben. Leidtragende war ein 22 Monate altes Mädchen, das in Lebensgefahr schwebte!

Wie konnte so etwas passieren?

Ein kleines Mädchen wird mit schweren Verätzungen in lebensbedrohlichem Zustand in ein Krankenhaus gebracht – und das alles, weil es Spülmittel getrunken hat. Zu dieser fatalen Katastrophe kam es kürzlich in einem französischen Restaurant. Von der Polizei hieß es, ein Restaurantmitarbeiter habe das Spülmittel in einen Getränkekanister gefüllt und ihn dann auf der Theke vergessen. Ein Kollege glaubte, es handle sich um Apfelsaft und stellte den Kanister in den Kühlschrank. So wurde kurze Zeit später Spülmittel statt Saft ausgeschenkt.

 

Mädchen in künstlichem Koma

Das Mädchen kam mit Schmerzen an Magen und Speiseröhre ins Universitätsklinikum von Nantes. Mittlerweile schwebt es nicht mehr in Lebensgefahr, wird aber weiterhin im künstlichen Koma gehalten. Wegen der Verätzungen könnte die Einjährige ihre Speiseröhre verlieren.

Wegen „schwerwiegender Nachlässigkeit“ haben die Eltern gegen das Restaurant nun Anzeige erstattet. Die Inhaber des schicken Lokals erklärten auf Facebook, dass das Personal wegen des Vorfalls „am Boden zerstört“ sei.

 

Quelle: Stern

Weitere Themen

Mehr von RPR1.