Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Kater verliert Pfoten - und kann jetzt dank Prothesen wieder laufen!

Ausgesetzt bei -40°C hat sich ein Kater in Sibirien alle vier Pfoten abgefroren. Nach der Amputation hat das Tier nun vier Prothesen bekommen – und kann wie durch ein Wunder wieder laufen.

Wie durch ein Wunder überlebt

Fast unvorstellbar, was dieser Kater aushalten musste. Bei eisigen Temperaturen war der rote Stubentiger nur knapp dem Tod entkommen, nachdem seine herzlosen Besitzer ihn einfach ausgesetzt und sich selbst überlassen hatten. Ein Tier mit derartigen Erfrierungen muss normalerweise eingeschläfert werden. Doch die neuen Besitzer gaben Kater Ryzhik nicht auf und brachten ihn in eine Klinik nach Novosibirsk in Russland. Dort wurde alles getan, um das Tier zu retten. Ärzte fertigten ihm kleine Prothesen für die Pfoten an, die ihm aufgrund der schweren Erfrierungen abgenommen werden mussten.

 

 

Weltweit einmalige Geschichte

Die neuen Pfoten wurden mithilfe eines 3D-Modells aus Titan gefertigt und anschließend von einem Chirurgen am Körper des Katers angebracht. Gegenüber der Siberian Times verriet der Tierarzt Sergey Gorshkov: „Er ist definitiv der erste Kater weltweit, der solch eine OP mitgemacht hat. Die Pfoten haben sich vollständig mit Haut und Knochen verbunden.“ Zwar ist er noch etwas unsicher und wackelig auf seinen neuen Pfoten unterwegs, aber mit etwas Übung wird Ryzhik sich an seine neuen Füßchen sicherlich schnell gewöhnen. Ein Glück, dass Katzen neun Leben haben!

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.