Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Kastanien von Schädling bedroht

Der Kastanienbaum gehört zum Herbst, wie das Schwimmbad zum Sommer. Doch die herbstliche Vorfreude ist in diesem Jahr getrübt. Schuld daran ist ein Schädling, der aktuell bundesweit Kastanienbäume befällt.

Miniermotte bedroht Kastanienbäume

Das Wetter ist kühler geworden, die Bäume verändern bereits ihre Farben und die Kleidung wird dicker. Doch so schön der Herbst auch sein mag, in diesem Jahr gibt es Grund zur Sorge.

Die sogenannte Miniermotte ist deutschlandweit auf dem Vormarsch, vor allem Baden-Württemberg und Berlin sind betroffen. Experten sprechen vom schlimmsten Befall seit Jahrzehnten. Das Ausmaß an den hiesigen Kastanienbäumen sei gravierend, heißt es.

 

Parasit schädigt die Pflanzen nachhaltig

Mehrere Bürger haben sich in den vergangenen Wochen bei den zuständigen Behörden über die rasche Verfärbung der Blätter und den ungewöhnlich frühen Blätterfall informiert. Schuld ist eindeutig die Miniermotte, die sich in das Laubwerk frisst, dort ihre Larven ablegt und die Pflanzen so nachhaltig schädigt.

 

Einsatz von Gift ist keine Lösung

Zwar könnte Gift helfen, die Parasiten loszuwerden, doch viele Gemeinden lehnen den Einsatz von Schädlingsbekämpfungsmitteln ab. Stattdessen wird das heruntergefallene Laub eingesammelt und vernichtet, da dort die Larve überwintert und im nächsten Jahr weiter wüten könnte.

Bisher stellt das Treiben der Ungeziefer allerdings nur ein optisches Problem dar. Dass Bäume absterben würden, sei den Experten zufolge bisher nicht bekannt. Gänzlich ausrotten lässt sich der Schädling aber nicht. Mit den braunen Blättern müssen wir also in diesem Herbst – leider – vorliebnehmen.

Quelle: T-Online


Mehr zum Thema:

Weitere Themen

Mehr von RPR1.