Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Drei Stunden an Türklingel geleckt – Mann hat „Hobby“

Was passiert in Abwesenheit an der eigenen Haustür? In der Stadt Salina in Kalifornien ereignete sich ein Vorgang, den man sich in den kühnsten Gedanken nicht vorstellen könnte…

Überwachungskamera nimmt leckenden Mann auf

Welche Tatsache absurder ist, will sich nicht richtig herausstellen. Ein Mann erreicht auf dem Video einer Überwachungskamera den Hauseingang und beginnt, nach kurzer Inspektion der Haustür und der Kamera, an der Klingel zu lecken. Dies alleine wäre schon skurril genug, doch ein weiterer Faktor setzt dem Vorgang die Krone auf. Der Mann leckt insgesamt über drei Stunden an der Klingel. Einzig unterbrochen von einem Erleichtern der Blase, wozu er seine Speichelaction kurz unterbricht.

 

 

Polizei sucht den Lecker

Der Vorfall ereignete sich an Silvester und noch immer wird der leckende Mann gesucht. Die Polizei konnte ihn, aufgrund der Kameraaufnahmen, als Roberto Daniel Arroyo, 33 Jahre alt, identifizieren. Wenn er gefasst wird, muss er sich, laut dem Magazin Stern, wegen Bagatelldiebstahls und Vagabundentums verantworten.

Die im Haus wohnhafte Familie war zum Zeitpunkt der Leckaktion nicht vor Ort, doch die Kamera meldete über die drei Stunden der nächtlichen Speichelverteilung Bewegung im Eingangsbereich auf das Handy der Hausbesitzer. Die können inzwischen über den Vorgang lachen: "genaugenommen hat er ja niemanden etwas getan."

 


Weitere Themen

Mehr von RPR1.