Joko und Klaas zeigen erschütternde Bilder aus Moria

In ihren 15 Minuten gewonnenen Sendezeit zeigte das ProSieben-Duo Joko und Klaas am Mittwochabend aufrüttelnde Bilder aus dem Flüchtlingscamp in Moria. Bilder, über die heute ganz Deutschland spricht.

Schonungslose Aufnahmen - zur besten Sendezeit

Die Bilder sind kaum zu ertragen – dennoch haben sich die ProSieben-Gesichter Joko und Klaas dafür entschieden, am Mittwochabend um 20:15 Uhr 15 Minuten lang die erschütternden Zustände auf der griechischen Insel Lesbos mit voller Brutalität zu zeigen. "Wir wollen, dass zukünftig jeder weiß, welche Zustände mitten in Europa existieren," sagen die beiden, bevor das Video startet.

Es folgen schonungslose Aufnahmen, die wohl die wenigsten Zuschauer kalt gelassen haben dürften. Sie richten den Scheinwerfer direkt auf den Schandfleck der europäischen Migrationspolitik – mit der eindrücklichen Frage am Ende: „Ist das Europa?“

 

Hier kannst du dir das Video anschauen:

 

Die freie Sendezeit hatten sich die Moderatoren in der am Dienstag ausgestrahlten Show "Joko & Klaas gegen ProSieben" erspielt, in der sie in mehreren Wettkämpfen gegen ihren Arbeitgeber antreten. Die Show wurde schon vor einem Monat aufgezeichnet.

 

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.