LIVE
HEAVY - Linkin Park / Kiiara

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Gesund grillen: Wichtige Hygiene-Tipps beachten

Die lauen Sommerabende momentan sind wie gemacht fürs Grillen. Wer ohne Reue genießen will, sollte beim Umgang mit rohem Fleisch, Eiern und Salaten allerdings wichtige Grundregeln der Lebensmittelhygiene beachten, rät das Landesuntersuchungsamt (LUA).

Bakterien auf Fleisch

Gerne machen sich Durchfallerreger wie Salmonellen oder Campylobacter auf Fleisch oder auch Salat breit. Alleine im vergangenen Jahr zogen sich in Rheinland-Pfalz rund 4000 Personen Infektionen zu – unter anderem deshalb, weil sie mit Keimen belastete Lebensmittel gegessen hatten.

Untersuchungsergebnisse des LUA zeigen, dass ein bestimmter Prozentsatz von rohem Fleisch aus dem Handel schon natürlicherweise mit diversen Bakterien belastet ist. So kommen zum Beispel Campylobacter-Bakterien vor allem auf rohem Geflügel vor.

 

Grundsätzliche Hygieneregeln befolgen

Wer gesund durch den Grill-Sommer kommen will, sollte unbedingt folgende wichtige Regeln befolgen:

Immer Durchbraten
Durchfallerreger werden abgetötet, wenn das Grillgut komplett durchgegart ist. Fleisch sollte innen nicht rosa sein.

Hände waschen
Nachdem rohes Fleisch, Geflügel oder auch Eier angefasst wurden, ist gründliches Händewaschen Pflicht. Messer, Schneidebretter, Teller und Schüsseln ebenfalls gründlich reinigen.

Separates Geschirr benutzen
Für fertiges Grillfleisch und Salate sollten niemals die gleichen Teller und Servierplatten benutzt werden, die schon beim Zubereiten, marinieren oder würzen verwendet wurden. Krankheitskeime können nämlich auch über rohen Fleischsaft übertragen werden. Zudem sollte sicherheitshalber auch unterschiedliches Grillbesteck benutzt werden.

Auf die Kühlkette achten
Auch wenn der Weg zur Grillparty nur kurz ist, sollten Fleisch und Salate für den Transport in eine Kühlbox gepackt werden.

Besser auf Eier verzichten
Salate mit Mayonnaise oder Desserts mit Sahne und rohen Eiern sollten immer durchgehend im Kühlschrank gelagert und erst kurz vor dem Verzehr herausgeholt werden. Bei großer Hitze ist es ratsam auf einen alternativen Nachtisch ohne Eier oder Sahne zu setzen.

Reste nicht aufheben
Übriggeblieben Salate oder Fleischreste werden nach der Grillfeier gerne für den nächsten Tag im Kühlschrank aufgehoben – obwohl sie zuvor womöglich längere Zeit offen auf dem Tisch standen. Laut LUA ein echtes No-Go. Um kein Gesundheitsrisiko einzugehen, sollten alle zubereiteten Lebensmittel, besonders bei großer Hitze, besser auch am gleichen Tag gegessen werden.

 

Quelle: Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz

Weitere Themen

Mehr von RPR1.