LIVE
CRAZY TO LOVE YOU - Decco / Alex Clare

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Honey Wrap: Hilfe gegen Halsschmerzen und Husten

Die Erkältungssaison ist langsam aber sicher wieder eröffnet: Viele Menschen versuchen, Husten und Halsschmerzen mit Medikamenten aus der Apotheke zu bekämpfen, dabei helfen diese oft nur kurzfristig. Wirkungsvoller ist dagegen ein Hausmittel, das Du ganz einfach selbst herstellen kannst!


Honig-Wrap macht die Atemwege frei

Das geniale Wundermittel nennt sich Honig-Wrap und kann dir bei Husten und verschleimten Atemwegen schon über Nacht helfen.

 

Zur Herstellung benötigst du:

  • Bio-Honig
  • Kokosöl
  • 1 TL Mehl
  • 1 Serviette
  • Medizinisches Klebeband

 

Anleitung:

  • Mische einen Teelöffel Mehl mit etwas Honig.
  • Gib die Masse in das zuvor erhitzte Kokosöl.
  • Bestreiche die Serviette großzügig mit der Mischung.
  • Lege Dir die Serviette auf die Brust und fixiere sie mit Klebeband.
     

Erwachsene sollten den Honig-Wrap über die gesamte Nacht am Körper lassen, bei Kindern können schon zwei bis drei Stunden ausreichen. Die Kompresse kann so lange angewendet werden, bis alle Beschwerden abgeklungen sind. Zusätzlich kann auch noch gemahlener Ingwer in das Mehl hineingemischt werden.

 

Im folgenden Video wird die Herstellung nochmal genau gezeigt:
 

 

Warum kein gewöhnlicher Hustensaft?

Neben den günstigen Herstellungskosten und der natürlichen Wirksamkeit des Hong-Wraps, liegt ein weiterer Vorteil in den Inhaltsstoffen. Viele Hustensäfte enthalten Codein. Dieser Wirkstoff kann bei kleineren Kindern zu heftigen Nebenwirkungen wie Atemproblemen, Verwirrung und Übelkeit führen. Durch das Codein wird die Atmung außerdem flacher und kann sogar ganz aussetzen!

Auch der in Hustenstillern beliebte Inhaltsstoff Dextromethorphan gilt als problematisch. Er kann zu Schwindelgefühl, Magen-Darm-Beschwerden oder Hautveränderungen führen.

Der Honig-Wrap hat dagegen keinerlei Nebenwirkungen, kann problemlos von Kindern und Erwachsenen angewendet werden und schont dabei auch noch den Geldbeutel.

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.