LIVE
WITHOUT YOU - Avicii / Sandro Cavazza

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Was tun gegen eingerissene Mundwinkel?

Eingerissene Mundwinkel sind ein weitverbreitetes Problem: Sie brennen, schmerzen besonders beim Reden und heilen oftmals nur sehr langsam ab. Doch was kann man gegen diese fiesen Risse tun, die in der Fachsprache Mundwinkelrhagaden genannt werden?

Inhalt

 


 

Nährboden für Bakterien

Die kleinen Einrisse der Haut können sich schnell entzünden und neigen zu unangenehmer Krustenbildung. Sie sind eine Folge von zu viel Feuchtigkeit, die auf der Haut den perfekten Nährboden für Bakterien und Pilze bietet. Um den schmerzenden Mundwinkelrhagaden entgegen zu wirken, hilft oftmals schon das richtige Vitamin.

 

Fünf Tipps gegen eingerissene Mundwinkel

  • Salbeitee: Schon zwei Teelöffel Salbeitee helfen gegen die schmerzhaften Wunden. Der Tee wird einfach mit genug kochendem Wasser für etwa eine Tasse übergossen und anschließend vorsichtig auf die entzündeten Mundwinkel aufgetupft.
     
  • Mundwinkelrhagaden sind ein deutliches Symptom von Eisenmangel, der häufig durch mangelhafte Ernährung hervorgerufen wird. Um den persönlichen Speiseplan eisenhaltiger zu gestalten, sollte man häufiger zu Spinat, Hackfleisch, oder Vollkornbrötchen greifen.
     
  • Auch ein Mangel an Zink, kann eingerissenen Mundwinkel auslösen, daher sollten Lebensmittel, die besonders viel Zink enthalten, mit auf dem Speiseplan stehen. Haferflocken, Eier, Linsen, Sonnenblumenkerne, Rinderfilet und Edamer Käse sind dafür besonders gut geeignet.
     
  • Vitamin-B2-Mangel: Um einen Mangel dieses wichtigen Vitamins – und somit auch eingerissene Mundwinkel – zu verhindern, sollte man darauf achten, regelmäßig Milch, Schweineleber, Getreideprodukte, Eier, Milch oder grünes Gemüse zu sich zu nehmen.
     
  • Cremes, die Zink, Kamille oder Hamamelis enthalten, wirken besonders beruhigend auf die wunden Stellen der Mundschleimhaut. Da die Lippen keinen eigenen Schutzfilm bilden können und somit bei Kälte schnell austrocknen, helfen Labellos oder andere fettende Pflegestifte ebenfalls gegen rissige Lippen.

 



​Mundwinkelrhagaden sind ein klares Anzeichen dafür, dass dem Körper bestimmte Nährstoffe fehlen. Wer dies schnell erkennt und seine Ernährung angemessen anpasst, ist die schmerzhaften Risse schnell los.

Weitere Themen

Mehr von RPR1.