Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Mit einfachen Hausmitteln Hautgrieß für immer loswerden

Grießkörner am Auge oder anderen Körperstellen sind lästig und für viele unästhetisch. Doch wie wird man die Milien schnell los? Mit diesen Hausmitteln klappt es.

Was ist das eigentlich?

Hautgrieß ist für Betroffene oftmals eine unangenehme Sache. Egal in welcher Form, ob klein, knotig, weiß oder gelb: Die Körner ums Auge tun zwar nicht weh, viele empfinden sie aber als kosmetisches Problem.

Bei den kleinen Knötchen handelt es sich um kleine verhornte Zysten, die mit Talgablagerungen und Keratin gefüllt sind. Sie entstehen immer dann, wenn die Haut abgestorbene Zellen nicht abtransportieren kann. In der Regel verschwinden sie bei vielen Betroffenen nach einiger Zeit wieder, es gibt jedoch ein paar Tricks, um die sogenannten Milien schnell loszuwerden.

 

  1. Maisstärke mit Apfelessig

Da es sich bei den Körnern um abgestorbene Hautzellen handelt, ist es ratsam, regelmäßig die Haut gut zu reinigen. Eine echte Geheimwaffe ist hierbei eine Mischung aus Maisstärke und Apfelessig, die bei der Gesichtsreinigung aufgetragen werden kann. Die Maisstärke bindet überschüssigen Talg, der Apfelessig hilft wiederum dabei, den pH-Wert der Haut ins Gleichgewicht zu bringen und ist zudem entzündungshemmend.

 

  1. Zuckerpeeling auftragen

Zusätzlich zur Hautreinigung kann ein Zuckerpeeling sinnvoll sein. Dafür benötigst Du nur etwas Zitronensaft (halbe Zitrone ausgepresst), Olivenöl (EL) und Zuckerkörner (2 EL). Der Zucker entfernt abgestorbene Hautzellen, der Zitronensaft tonisiert und erfrischt die Haut und das Olivenöl sorgt für viel Feuchtigkeit.

 

  1. Gesichtsmaske aus Rosenwasser und Sandelholz

Rosenwasser entfernt sanft überschüssigen Talg auf der Haut und kann zusammen mit Sandelholz das perfekte Peeling gegen Grießkörner bilden. Einfach zwei Esslöffel Sandelholzpulver mit Rosenwasser mischen und für bis zu 20 Minuten auf der Haut einwirken lassen.

 

  1. Rizinusöl für das Gesicht

Neben der Gesichtsmaske kann auch ein- bis zweimal pro Woche ein Gesichtsöl aus Rizinusöl aufgetragen werden. Es wirkt nämlich antibakteriell und entzündungshemmend. Dadurch können Milien auf natürliche Weise beseitigt werden.

Dazu einen halben Teelöffel Rizinusöl und einen Teelöffel Olivenöl vermischen und einmassieren.

 

Quelle: Münchner Merkur

Weitere Themen

Mehr von RPR1.