Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Gemüse auf dem Balkon anbauen

Wer keinen Garten hat, muss deshalb noch lange nicht auf selbst angebautes Gemüse verzichten. Diese Sorten sind ideal, um sie auf dem Balkon anzupflanzen.
  • Zuckererbsen

Dieses Gemüse kannst du von April bis Juli säen. Dafür sind Blumenkästen geeignet, die auf dem Boden stehen. Außerdem solltest du einen Standort wählen, an den genügend Sonne kommt. Platziere die Pflanzen so, dass sie die Hauswand oder ein Balkongitter als Rankhilfe nutzen können. Mit etwas Glück kannst du schon nach drei Monaten deine ersten eigenen Zuckerschoten ernten.
 

  • Zucchini

Sie ist eine echte Sonnenanbeterin. Die Zucchini liebt die volle Sonne, kommt aber durchaus auch mit Halbschatten aus. Weil sie viel Platz braucht, ist es gut, wenn du einen großen Kübel verwendest. Du kannst sie ab April im Topf ziehen und dann ab im Juni auf den Balkon umsiedeln.

 

  • Radieschen

Wer ein schnelles Ergebnis möchte, für den sind Radieschen ideal. Bereits nach vier bis sechs Wochen können sie geerntet werden. So hast du, wenn du etwa alle vier Wochen neu säst, von Mai bis Oktober stets frische Radieschen auf deinem Balkon. Halbschatten ist für dieses Gemüse am besten. Sie sollten etwa drei bis vier Stunden Sonne pro Tag abbekommen. Die Samen musst du rund einen Zentimeter in die Erde setzen und zwischen den Pflänzchen etwa vier bis fünf Zentimeter und pro Reihe zehn Zentimeter freilassen.
 



  • Tomaten

Sie fühlen sich in Kübeln pudelwohl. Tomaten können im Frühjahr auf der Fensterbank sprießen und dann Mitte/Ende Mai nach draußen umgesiedelt werden. Dabei solltest du nur beachten, dass der Standort sonnig und vor Regen geschützt ist. Außerdem müssen die Pflanzen regelmäßig gegossen und gedüngt werden und brauchen, wenn sie größer sind, eine Kletterhilfe.

 

  • Kartoffeln

Sorten wie Quarta, Sieglinde oder Laura können zum Beispiel in Eimern oder in Gartensäcken gepflanzt werden. Dabei sollten die Behälter mindestens eine Höhe von 40 bis 80 Zentimeter haben. Ansonsten sind Kartoffeln recht einfach zu pflegen. Der Standort kann sowohl sonnig, als auch im Halbschatten sein. Es ist lediglich wichtig, dass du die Knollen ausreichend gießt und darauf achtest, dass sie nicht zu nass werden. Am besten ist es, wenn der Behälter Abflusslöcher hat. Die ideale Pflanzzeit ist im April oder Mai.

 

Quelle: Liebenswert Magazin

Weitere Themen

Mehr von RPR1.