Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Klimaanlage kann Giftstoffe freisetzen: Das solltest Du beachten!

Wer im Sommer ins glühend heiße Auto steigt, freut sich, wenn er eine Klimaanlage hat. Allerdings sollte man erstmal das Fenster öffnen und ordentlich durchlüften, denn in unseren Autos sind richtig viele Giftstoffe unterwegs, die sich in der Sonne sogar vermehren.

Benzol und Formaldehyd in der Luft

Die Luft in unseren Autos ist gar nicht mal so sauber. Sie ist mit vielen Chemikalien verpestet. Parken wir unser Auto im Schatten, sammeln sich über einen längeren Zeitraum 400 bis 800 Milligramm Benzol im Inneren des Wagens. Parken wir unser Auto bei mehr als 16 Grad Celsius in der Sonne, so sind es gleich 2000 bis 4000 Milligramm – und das ist in etwa 40 Mal so viel wie die erlaubte Menge.

 

Erst später die Klimaanlage anstellen

Wenn wir uns dann wieder ins Auto setzen und die Luft darin bei geschlossenem Fenster einatmen, so nehmen wir auch die Giftstoffe in unseren Körper auf, die unseren Nieren, der Leber und unserem Knochengewebe schaden können. Bevor wir also einfach nur die Klimaanlage anstellen, sollten wir erst einmal gründlich durchlüften, um die Giftstoffe loszuwerden. Dann können wir auch befreit und gesund  durchatmen.

 

Quelle: Lovethispic

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.