Fettflecken mit Kriechöl entfernen

Fettflecken auf Kleidungsstücken sind besonders hartnäckig. Wir zeigen Euch, mit welchem Hausmittel ihr schmutzige Kleidung wieder erstrahlen lasst.

Kriechöl gegen Fettflecken

Wer kennt es nicht: Man wirft etwas in die Pfanne und das Fett spritzt plötzlich in alle Richtungen - natürlich auch auf den Pullover, das T-Shirt oder das Hemd. Es sind genau diese Flecken, die sich besonders hartnäckig auf der Kleidung halten können. Mit wenigen Handgriffen kann man ihnen aber beruhigt den Kampf ansagen. 

Das wird benötigt:

  • Kriechöl, z.B. als WD-40-Spray
  • Backpulver
  • Spülmittel
  • ein Stück Pappe, etwa so groß wie das Kleidungsstück
  • ein Wattestäbchen
  • eine Bürste oder einen Schwamm

So wird's gemacht:

Lege die Pappe zwischen die Vorder- und Rückseite des Kleidungsstückes, das du reinigen möchtest. Sie verhindert, dass die Seite beschmutzt wird, die nicht dreckig ist. Trage das Kriechöl auf die Fettflecken auf und reibe es mit dem Wattestäbchen vorsichtig ein. Streue nun das Backpulver großzügig auf die Stelle. Das Pulver saugt das Kriechöl auf.

Mit der Bürste / dem Schwamm reibst du die Stelle so lange ein, bis aus dem Backpulver kleine Klümpchen werden.

Nun kommt das Spülmittel ins Spiel: Gib ein paar Tropfen auf die mit dem Backpulver bestreute Stelle und reibe es mit der Bürste / dem Schwamm ein.

Entferne jetzt die Pulverreste und gib das Kleidungsstück in die Wäsche. Anschließend sollte es wieder frei von den lästigen Fettflecken sein.

 

 

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.