Sechsjähriger lässt Alexa seine Hausaufgaben machen

Erstklässler Jariel ist ein Fuchs: Er ließ sich kurzerhand die Lösungen seiner Mathe-Hausaufgaben von Alexa diktieren - und das Netz tobt.

Cleverer „Betrug“

Der sechsjährige Jariel aus New Jersey wurde kürzlich auf Twitter weltberühmt. Der Grund: Er kam auf eine geniale Idee, seine Hausaufgaben zu erledigen.

Statt das Ergebnis einer Subtraktionsaufgabe auszurechnen, wie der Erstklässler es hätte tun sollen, fand Jariel einen anderen Weg. Er diktierte kurzerhand seine Rechenaufgabe an Amazons Sprachassistenten Alexa. Völlig selbstverständlich brüllte er dem Gerät entgegen: "Alexa, 5 minus 3." Und tatsächlich: Alexa verriet ihm das Ergebnis, das er daraufhin notierte.

 

Millionenfach geklickt

Seine Mutter Yerelyn  filmte die lustige Szene mit ihrem Handy und postete es auf Twitter. Dass der kurze Clip mit ihrem pfiffigen Sohn allerdings derart durch die Decke gehen sollte, hätte die 24-Jährige auch nicht gedacht: Innerhalb kürzester Zeit haben sich über 8 Millionen Menschen weltweit das Video angeschaut, das am Abend des 20. Dezember gepostet wurde.

Ob sich Jariel bewusst war, dass er "schummelt" oder ob es für ihn selbstverständlich war, Alexa zu fragen, bleibt offen.

 


Weitere Themen

Mehr von RPR1.