LIVE
Dali Sonuvam Midnight RMX - Marga Sol

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Deshalb schadet Dir die Schlummertaste

Wer morgens nicht gleich beim ersten Weckerklingeln aufsteht, sondern gerne mal die Schlummertaste drückt, der riskiert damit auf Dauer ein großes Maß an Erholung!

Aufstehen immer länger herauszögern

Viele von uns, wenn nicht sogar die Mehrzahl, stellen den Wecker auf mindestens eine halbe Stunde vor dem eigentlichen Aufstehen, in der Annahme, dass man sich nochmal gemütlich von der einen auf die andere Seite drehen kann und so am Ende besser aus den Federn kommt. Doch diese Annahme ist falsch, denn genau das Gegenteil passiert.

Wer morgens mehrfach die Snooze-Taste drückt, der tut sich und seinem Organismus nichts Gutes. Wer einmal wach ist, der gelangt nämlich nicht mehr in die erholsame Tiefschlafphase und raubt sich so wertvolle Schlafenszeit. Außerdem wird der Körper bereits vor dem Aufstehen in eine Stresssituation versetzt, in die man sich auch noch selbst bugsieren.

 



 

Maximal zehn Minuten vor dem Aufstehen

Schlafexperten raten deshalb, maximal zehn Minuten vor dem eigentlich Aufstehen den Wecker zu stellen und dann zügig aber nicht zu schnell aufstehen. Was für viele unmöglich klingt, lässt einen weitaus fitter und gut gelaunter in den Tag starten. Kein Witz!

Übrigens: Sieben bis acht Stunden gelten als die perfekte Schlafdauer für einen Erwachsenen.

Weitere Themen

Mehr von RPR1.