Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Aufsehenerregendes Video: Mann tötet Spinne mit Dartpfeil

Ein Video sorgt derzeit im Netz für jede Menge Zündstoff. Zu sehen ist ein Mann, der eine beachtliche Spinne zielsicher mit Hilfe eines Dartpfeils tötet!

Entweder man liebt sie oder man hasst sie

Maßnahmen zur Beseitigung von Spinnen gibt es viele. Gläser, Schachteln und Dosen  oder ein Handtuch gehören noch zu den harmlosen Methoden, um die unliebsamen Krabbeltiere aus den eigenen vier Wänden zu entfernen. Ist die Furcht vor dem Kontakt mit den Tierchen doch größer, greifen Betroffene gerne zum Staubsauger oder dem Hausschuh. Meist mit tödlichem Ausgang für die Spinne. Oftmals wird dabei verdrängt, dass Spinnen kleine Ungeziefer fressen und für Sauberkeit sorgen. Ihr Nutzen ist eigentlich für uns von großer Bedeutung.

 

Tier krümmt sich vor Schmerz

Im Netz macht derzeit ein Video die Runde, das eine mehr als grausame Art zeigt, eine Spinne loszuwerden. Zuerst ist die Kamera auf eine Wand gerichtet, auf der ein beachtliches Exemplar zu sehen ist. Plötzlich gibt es einen lauten Knall und ein perfekt gezielter Dartpfeil steckt im Körper des Tieres. Eine ausweglose Situation für die Spinne, die sich vor Schmerz versucht zu krümmen und ihre Beine anzieht. Während die Kamera auf einen Mann schwenkt, der die Arme empor reißt und mit stolz geschwellter Brust „Na, wer ist der Mann?“ von sich gibt, beschuldigt ihn eine weibliche Stimme im Hintergrund, grausam zu sein.

Mann wird der Tierquälerei beschuldigt

Nachdem der kurze Clip seinen Weg in die sozialen Netzwerke gefunden hatte, entbrannte eine hitzige Diskussion über die Vorgehensweise. Dabei wird dem unbekannten Mann, der Vermutungen zu Folge aus Schottland stammen soll, Tierquälerei und ein hohes Maß an Grausamkeit vorgeworfen, schreibt das Portal Ladbible. Spinnenphobiker feiern die radikale Maßnahme des älteren Herren hingegen mit Kommentaren wie, „Verdammt, das ist ein gutes Ziel!“

 

Ein anderer kurioser Vorfall

Mit seiner offensichtlichen Abneigung gegen die achtbeinigen Kreaturen ist der Mann aus dem Video übrigens nicht alleine. Erst kürzlich wurde ein Fall bekannt, bei dem ein Mann bei Hausarbeiten auf vermeintlich hochgiftige schwarze Witwen stieß, die er infolgedessen versuchte mit einer Lötlampe zu töten. Doch sein Vorhaben scheiterte und er steckte das gesamte Haus in Brand. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden war jedoch dementsprechend hoch. 

 

 

 

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.