So nutzt du die Brückentage 2022 sinnvoll

Jetzt schon an den Urlaub für 2022 denken? Ja, denn das kann sich lohnen. Mit der richtigen Planung und ein paar Feiertagen lassen sich auch im nächsten Jahr wieder die Urlaubstage etwas verlängern. Wir zeigen euch, wie ihr mit möglichst wenigen Urlaubstagen maximal viel freie Zeit am Stück herausholt.

Urlaub clever verlängern

2021galt eher als Reinfall für Arbeitnehmer*innen, da viele Feiertage auf ein Wochenende gefallen sind, doch wer nun strategisch plant und ganz geschickt seine Urlaubstage einsetzt, kann 2022 länger Urlaub machen. Mit nur wenigen eingereichten Urlaubstagen lässt sich viel Freizeit rausschlagen. Der frühzeitige Blick auf den Kalender lohnt sich!

Die schlechte Nachricht vorneweg, auch 2022 fallen einige Feiertage wieder auf ein Wochenende, doch ganz so ungünstig wie 2021 liegen die meisten Feiertage im neuen Jahr nicht.  

Feiertage, die auf ein Wochenende fallen:

Neujahr (Samstag, 1. Januar 2022)
Tag der Arbeit (Sonntag, 1. Mai 2022)
1. Weihnachtsfeiertag (Sonntag, 25. Dezember 2022)
 

 

Ostern im April: Urlaub verdoppeln

Ein Traum für alle Arbeitnehmer*innen: Zwei Wochen Urlaub rund um Ostern. Mit acht Urlaubstagen kannst du 16 freie Tage rund um Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag rausholen. 

So geht's:

Urlaub einreichen: 11. bis 14. April und 19. bis 22. April
Urlaubstage: 8
Freie Tage: 16 (insgesamt vom 09. - 24. April)

Wer weniger Urlaubstage opfern möchte, kann auch nur vier Tage einreichen und damit zehn Tage frei machen. 

Vor Ostersonntag:

Urlaub einreichen: 11. - 14. April  
Urlaubstage: 4
Freie Tage: 10 (insgesamt vom 09. - 18. April)

Oder nach Ostermontag:

Urlaub einreichen: 19. - 22. April
Urlaubstage: 4
Freie Tage: 10

 

 

Mai: Neun freie Tage rund um Christi Himmelfahrt

Der Mai hält gleich zwei Feiertage bereit, doch der Tag der Arbeit am 1. Mai fällt leider auf einen Sonntag. Dafür kann Christi Himmelfahrt und der folgende Brückentag am Freitag, den 27. Mai genutzt werden. Mit vier Urlaubstagen lassen sich hier neun Tage frei machen. 

Urlaub einreichen: 23. bis 25. Mai und 27. Mai
Urlaubstage: 4
Freie Tage: 9 (insgesamt vom 21. - 29. Mai)

Oder man reicht nur einen Urlaubstag am Brückentag (Freitag, 27. Mai) ein und bekommt dafür vier Tage am Stück frei (vom 26. - 29. Mai).

 

Christi Himmelfahrt und Pfingsten: Das Doppelte rausholen

Am 5. Juni ist Pfingstsonntag und darauf am 6. Juni der bundesweit gesetzliche Feiertag, Pfingstmontag. Wer sich zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten sechs Tage frei nimmt, bekommt dafür das Doppelte an Urlaub: Aus sechs mach zwölf!  

Urlaub einreichen: 27. Mai (Brückentag), 30. Mai - 03. Juni 
Urlaubstage: 6
Freie Tage: 12 (insgesamt vom 26. Mai - 06. Juni)

 

Wer nur Pfingsten für einen Kurzurlaub nutzen möchte, der reicht vier Urlaubstage ein und bekommt dafür neun Tage am Stück frei. 

Urlaub einreichen: 07. - 10. Juni
Urlaubstage: 4
Freie Tage: 9 (insgesamt vom 04. Juni - 12. Juni)

 

Pfingsten und Fronleichnam im Juni: Mit acht Urlaubstagen 16 Tage frei machen!

Der Juni 2022 hält noch einen Feiertag bereit: Fronleichnam am 16. Juni 2022. Hier lässt sich auch wieder wunderbar der Brückentag am Freitag, den 17. Juni nutzen, denn mit bereits vier Urlaubstagen, kann man sich neun Tage entspannen.

Urlaub einreichen: 13. - 15. Juni und 17. Juni
Urlaubstage: 4
Freie Tage: 9 (insgesamt vom 11. - 19. Juni)

Doch wer acht Urlaubstage opfert, hat gleich 16 Tage am Stück frei. Dazu nehmen sich Arbeitnehmer*innen zwischen Pfingstmontag und Fronleichnam frei. 

Urlaub einreichen: 07. - 10. Juni, 13. - 15. Juni und 17. Juni
Urlaubstage: 8
Freie Tage: 16 (insgesamgt vom 04. - 19. Juni)

 

Oktober: Tag der Deutschen Einheit 

2022 dürfen wir uns über diesen Feiertag besonders freuen, denn er fällt auf einen Montag und beschert uns somit ein verlängertes Wochenende. Wer nun vier Urlaubstage, vom 04. - 07. Oktober, einplant, darf sich über neun Urlaubstage freuen.

Urlaub einreichen: 4. - 7. Oktober
Urlaubstage: 4
Freier Tage: 9 (insgesamt vom 01. - 09. Oktober)

 

Allerheiligen am 01. November: Neun Tage Urlaub

Auch wenn der Reformationstag am 31. Oktober in Rheinland-Pfalz kein Feiertag ist, lässt sich dennoch ein Vier-Tage-Wochenende rund um Allerheiligen einplanen. Wer am Wochenende nicht arbeiten muss, nutzt einen Tag Urlaub und darf sich an vier Tagen ausruhen. 

Urlaub einreichen: 31. Oktober
Urlaubstage: 1
Freie Tage: 4 (vom 29. Oktober - 01. November)

 

Mit dem Einsatz von vier Urlaubstagen bekommt man eine neuntägige Auszeit: vom 29. Oktober bis zum 6. November. 

Urlaub einreichen: 31. Oktober, 02. - 04. November
Urlaubstage: 4
Freier Tage: 9 

 

Weihnachten/Silvester & Neujahr 2023

2021 fielen Weihnachten und Silvester auf Wochenende, 2022 fällt wenigstens der zweite Weihnachtsfeiertag auf einen Montag - eine Chance aus den Urlaubstagen etwas mehr freie Zeit rauszuholen. Eine zusätzliche Auszeit lässt sich hier mit vier Urlaubstagen gut einplanen, denn somit hat man neun Tage am Stück frei. 

Urlaub einreichen: 27. bis 30. Dezember
Urlaubstage: 4
Freie Tage: 9 (insgesamt vom 24. Dezember 2022 bis 1. Januar 2023)

Weitere Themen

Mehr von RPR1.