LIVE
PUMPED UP KICKS - Foster The People

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Unliebsames Urlaubssouvenir: Bettwanzen verbreiten sich!

Man kann sich kaum einen unbeliebteren Bettgesellen vorstellen als die Bettwanze. Wer unter den fiesen Insekten leidet, muss jedoch nicht sofort zu teurer Chemie greifen. Mit diesen einfachen Tipps, wirst Du die Schädlinge schnell und kostengünstig los.

Unbeliebtes Urlaubssouvenir: Dreckwäsche ist ein Wanzen-Magnet

Die winzigen, papierdünnen Blutsauger breiten sich weltweit zunehmend aus. „Das kann zumindest teilweise mit der Zunahme von billigeren internationalen Reisemöglichkeiten erklärt werden“, sagt William Hentley von der Universität Sheffield (Großbritannien). 

Für gewöhnlich leben die Parasiten in dunklen Verstecken. Die Anwesenheit von Menschen lockt die Wanzen allerdings gerne in unsere Betten. Dass sie dennoch immer wieder nach Urlauben in Koffern „importiert“ werden, konnten sich Forscher bis dato nicht erklären. Nun steht jedoch fest: Bettwanzen werden auch vom Geruch dreckiger Wäsche angezogen.

 

Experiment verdeutlicht Erkenntnisse

Ein Experiment des Teams um William Hentley verdeutlicht die neugewonnenen Erkenntnisse: Die Wissenschaftler legten vier Beutel in zwei identische Zimmer, in denen sich Bettwanzen frei bewegten. Zwei der Beutel waren mit sauberer Kleidung, die anderen beiden mit Dreckwäsche gefüllt. Die Fachmänner reicherten einen der Räume mit genügend CO2 an, um die Anwesenheit eines Menschen zu simulieren. Das andere Zimmer blieb „unbewohnt“.

Das Ergebnis: Bei niedrigeren CO2-Werten krochen die Bettwanzen zweimal so oft zu der schmutzigen Wäsche als zu der sauberen. Bei höheren CO2-Weren verstärkte sich dieses Verhalten sogar noch deutlicher.

Um zu verhindern, dass das Ungeziefer mit uns „mitreist“, sollten Urlauber schmutzige Wäsche also am besten niemals auf dem Boden liegen lassen, bevor der Koffer gepackt wird.

 

So wirst du die Biester wieder los

Eine Bettwanzen-Plage ist äußerst unangenehm, nicht nur wegen den roten Hautquaddeln, die die Bisse der Insekten auslösen. Wer solche Hautirritationen bei sich entdeckt, sollte schnell reagieren.

Da die Wanzen bei besonders hohen oder niedrigen Temperaturen nicht überleben können, genügt es schon, die kontaminierte Bettwäsche bei mindestens 60 Grad in der Waschmaschine zu waschen, oder sie für mindesten 24 Stunden in die Gefriertruhe zu legen. Nun muss nur noch die Matratze von den Wanzen befreit werden. Hierfür solltest Du sie zunächst mit dem Staubsauger absaugen. Anschließend sprühst Du sie einfach mit einem Gemisch aus zwei Esslöffeln Waschpulver, zwei Esslöffeln Desinfektionsmittel und einem halben Liter Wasser ein. Das Spray solltest Du dabei großzügig und gleichmäßig auf der Matratze verteilen.

Es bietet sich an, die Matratze morgens zu behandeln, damit die Mischung über den Tag hinweg einwirken kann. Wiederhole die Behandlung eine Woche lang täglich, damit auch die Eier der Wanzen abgetötet werden. Alternativ kannst Du Deine Matratze auch bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt nach draußen stellen, vorausgesetzt es regnet oder schneit nicht.

 

Quelle: Focus

Weitere Themen

Mehr von RPR1.