LIVE
DON´T TRY TO STOP IT - Roman Holliday

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Zwei junge Besucher sterben bei Festival – Veranstaltung abgebrochen

Auf einem Musikfestival im Süden Englands sind zwei junge Besucher auf rätselhafte Weise gestorben. Die Veranstaltung wurde daraufhin aus Sicherheitsgründen abgebrochen.

Todesfälle stehen nicht miteinander in Verbindung

Tragisches Ende eines Musikfestivals in Hampshire in England: Eine 18-jährige Frau und ein 20-jähriger Mann kamen am Rande der Veranstaltung ums Leben. Die Veranstalter entschieden sich daraufhin dazu, das Musikfestival abzubrechen. Die beiden Todesfälle stehen nach ersten Erkenntnissen zufolge nicht miteinander in Zusammenhang. Weitere Ermittlungen sollen nun Klarheit schaffen.

Wie die Polizei mitteilte, erkrankte am Samstagabend eine 18-Jährige auf dem Festivalgelände und wurde in eine Klinik in Cosham  gebracht. Dort sei die junge Frau kurze Zeit später verstorben. Am selben Abend wurde ein bewusstloser 20-jähriger Besucher gefunden. Auch er starb im Krankenhaus. Die Familien der zwei Toten wurden von Seelsorgern betreut.

 

Verdächtige Substanz in Umlauf

Auf Twitter mahnte der Veranstalter noch am Samstagabend zu erhöhter Vorsicht. Es sei eine verdächtige Substanz in Umlauf, die möglicherweise zu hoch dosiert oder gepanscht war. "Bitte seid aufmerksam und kümmert euch umeinander", hieß es in einer Mitteilung. Besucher, die sich unwohl oder krank fühlten, sollten sich umgehend beim medizinischen Personal auf dem Gelände melden.

Aus Sicherheitsgründen und Respekt den Toten gegenüber wurde das Festival am Sonntagmorgen abgesagt. Der Veranstalter teilte mit,  man werde nun zusammen mit den Behörden daran arbeiten, die Hintergründe der Geschehnisse aufzuarbeiten.

Das "Mutiny Festival" ist eine zwei Tage andauernde Musikveranstaltung, auf dem elektronische Musik, Drum 'n' bass, Garage und HipHop gespielt wird. Zu den Künstlern dieses Jahres zählen unter anderem Craig David und Sean Paul.

 

Quelle: Stern

Weitere Themen

Mehr von RPR1.