LIVE
SWEET DREAMS [OLA OLA E] - La Bouche

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Zeigt Dein Haustier dieses Verhalten, muss es sofort zum Tierarzt!

Haustierbesitzer wissen: Vierbeiner kommunizieren mit uns. Sie teilen uns auch mit, wenn sie krank sind. Zeigt Dein Haustier dieses Verhalten, solltest Du sofort mit ihm zum Tierarzt.

Verhaltensweisen deuten auf ernste Erkrankung hin

Hunde und Katzen haben ihre eigenen Methoden mit uns zu kommunizieren. Oftmals verstehen wir nicht ganz, was sie uns mitteilen möchten, eine bestimmte Verhaltensweise kann jedoch ein klares Warnsignal für eine ernste Erkrankung sein.

Wenn Dein Haustier seinen Kopf gegen eine Wand presst, kann es gut sein, dass es Dir damit eine wichtige Botschaft vermitteln will. Es gibt nämlich verschiedene Erkrankungen, die vor allem Hunde und Katzen dazu bringen, ihren Kopf für eine längere Zeit gegen eine harte Fläche zu drücken. Aber auch Pferde, Ziegen und Kühe zeigen dieses Verhalten.

 

 

Anzeichen auf Tumore und Lebererkrankungen

Das eigenartige Benehmen kann unter anderem auf eine Kopfverletzungen oder soagr auf Tumore hindeuten. In den meisten Fällen wird es mit einer Erkrankung der Leber in Verbindung gebracht, die in Fachkreisen als hephatische Enzephalopathie bezeichnet wird. Hierbei filtert das Organ nicht mehr ausreichend Giftstoffe aus dem Blut, was zu Funktionsstörungen des Gehirns des Tieres führt.

Umgehend sollte eine Tierarzt aufgesucht werden, der durch genaue Untersuchungen eine Diagnose stellen kann.

 

Quellen: lovethispic.com, iheartdogs.com

 

 

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.