LIVE
HEY BROTHER - Avicii / Dan Tyminski

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Günstig und effektiv: Diese Hausmittel helfen bei Aphthen

Wir zeigen Dir, mit welchen einfachen Hausmitteln Du die schmerzenden Pusteln wieder loswerden kannst...

Aphthen vermiesen jeden Mahlzeit

Die sogenannten Aphthen sind milchige Pusteln, die einen schnell in den Wahnsinn treiben können. Sie jucken, brennen, schmerzen und verderben einem jede Mahlzeit.  Die Bläschen entstehen häufig unter der Lippe, auf der Innenseite der Wange, an der Zunge oder im Gaumen. Aber auch im Intimbereich können sie vorkommen.

„Was Aphthen verursacht, weiß man bisher nicht genau“, erklärt Dr. Dietnar Oesterreich, Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer der Apotheken Umschau. Als Gründe werden häufig ein geschwächtes Immunsystem, sowie Zink- oder Vitamin B12-Mangel genannt. Im Regelfall heilen die Pusteln nach rund zwei Wochen von selbst ab. In dieser Zeit plagt sich der Betroffene aber meist mit starken Schmerzen beim Essen und Trinken herum.

 

Diese vier Hausmittel wirken gegen die Bläschen

1. Kamillentinktur

Zu den bekanntesten Hausmitteln gegen die schmerzhaften Bläschen in der Mundhöhle gehört die Kamillentinktur. Diese gibt es in der Apotheke zu kaufen, sie ist aber auch ganz leicht selbst herzustellen. Hierzu mischst Du 100 Milliliter Alkohol (70%) mit 20 Gramm Kamillenblüten. Nachdem du zuerst die Blüten und dann den Alkohol in eine Tasse gegeben hast, solltest du das Gemisch abdecken und noch ein paar Tage ziehen lassen. Dann kannst Du die Flüssigkeit einfach mit einem Wattestäbchen auf die schmerzende Stelle auftragen.

Kamillentinktur_CONTENT1_Shutterstock_trinessimo.jpg

Bild: trinessimo / Shutterstock

 

2. Grüner Tee

Auch grüner Tee ist ein wirksames Hausmittel gegen Aphthen. Die darin enthaltenen Catchine haben eine antioxidative Wirkung und können Schmerzen lindern. Du solltest mehrere Tassen davon über den Tag verteilt trinken. Auch grüner Tee in Blätterform ist nützlich. Dieser sollte zusätzlich gekaut werden (nicht schlucken!).

Grüner Tee_CONTENT2_Shutterstock_Chiociolla.jpg

Bild: Chiociolla / Shutterstock

 

3. Zitronen

Zitronen befinden sich meistens im Haushalt und sind hervorragend zur Behandlung der Bläschen geeignet. Den ausgepressten Saft einer Zitrone solltest Du 1:1 mit lauwarmem Wasser mischen. Gib dann noch etwas Honig hinzu und trage das Gemisch dann vorsichtig mit einem Wattestäbchen mehrmals täglich auf.

Zitronensaft_CONTENT3_Joshua Resnick.jpg

Bild: Joshua Resnick / Shutterstock

 

4. Papaya

Ein weiteres Hausmittel befindet sich im Obstregal eines jeden Supermarktes: Es handelt sich um die exotische Frucht Papaya, die aufgrund von Enzymen entzündungshemmend wirkt. Bei der Anwendung solltest Du mehrmals täglich auf einem kleinen Stück Papaya kauen. Der Heilungsprozess wird hierdurch stark beschleunigt.

Papaya_CONTENT4_Shutterstock_anat chant.jpg

Bild: anat chant / Shutterstock

 

 

Quelle: Apotheken Umschau

Weitere Themen

Mehr von RPR1.