LIVE
AUF DAS, WAS DA NOCH KOMMT - Lotte / Max Giesinger

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Kind (3) zerstört 50.000-Euro-Kunstwerk

Ein dreijähriges Mädchen hat am Wochenende auf der „Art Basel“, einer internationalen Kunstmesse, ein Kunstwerk im Wert von 50.000 Euro zerstört.

50.000-Euro-Kunstwerk zerstört

Ein Albtraum aller Eltern: Kurz nicht hingeschaut und schon greift das Kleinkind nach einem sehr wertvollen Kunstwerk, das daraufhin zu Bruch geht. So geschehen auf der „Art Basel“.

Obwohl es auf der Kunstmesse nur so von Sicherheitspersonal wimmelte, konnte ein dreijähriges Mädchen, das in einem Kinderwagen umhergeschoben wurde, nach einem Kunstwerk greifen. Die Plastik-Fliege der bekannten Künstlerin Katharina Fritsch aus Düsseldorf fiel zu Boden und ging kaputt. Die filigranen Flügelchen waren abgefallen und das Kunstwerk somit zerstört. Kostenpunkt: Circa 50.000 Euro.

 

Mutter den Tränen nahe

Wie die Bild-Zeitung berichtet, war die Aufruhr nach dem Drama groß. Besucher hätten laut aufgeschrien und die Mutter sei den Tränen nahe gewesen. Auch das Kind war sich seiner Schuld bewusst und drehte sich schämend von der zerbrochenen „Fliege“ weg. Die Frau hinterließ ihre Personalien bei der Galerie.

Eine Berliner Künstlerin kommentierte gegenüber der „Bild“: „Das Problem ist ja weniger, wer für den Schaden aufkommt…. Selbst wenn man das Kunstwerk wieder zusammensetzt, ist es nicht mehr das unberührte Werk von davor.“

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.