LIVE
WOULD I LIE TO YOU - Nico Santos

Einfaches Hausmittel: Das hilft gegen trockene Schienbeine

Zu hohe oder niedrige Temperaturen trocknen unsere Haut auf Dauer aus. Die Haut an den Schienbeinen ist dafür besonders empfindlich und fängt schnell an zu jucken oder sich zu schälen. Mit diesen Tipps wird man die unangenehme Trockenheit schnell los:

Trockene Haut: Daran liegt es

Wenn sich unsere Blutgefüße zusammenziehen wird die Durchblutung und die Produktion unserer Talkdrüsen einschränkt. Diese bilden normalerweise einen Fettfilm, der unsere Haut vor äußeren Natureinflüssen schützt. Ohne diesen Schutzfilm trocknet die Haut schnell aus. 

Außerdem können die eigenen Gene die Ursache für eine schnelle Austrocknung sein. Wer von Natur aus an empfindlicher Haut leidet, sollte ganz besonders darauf achten, dass Kosmetikprodukte wie Duschgel und Körperlotion für trockene Haut geeignet sind.



Soforthilfe

Eincremen nach jedem Duschen ist eine der ersten und besten Möglichkeiten, um trockener Haut vorzubeugen. Extrem trockene Flächen sollten eher mit Körperbutter oder Öl behandelt werden. Doch auch ein Mittel aus der Küche kann helfen: Herkömmliches Olivenöl ist kostengünstig und eignet sich hervorragend für die tägliche Anwendung. Das Öl sollte dabei auf die Schienbeinregion aufgetragen und nach kurzer Einwirkungszeit abgetupft werden. Das verwendete Handtuch sollte man danach unbedingt bei 60 Grad waschen, um alle Fettrückstände zu entfernen.

 

So kann man die Beschwerden verhindern

Gerade im Sommer ist es extrem wichtig genügend zu trinken, um den gesamten Körper vor dem Austrocknen zu schützen: Täglich sollte man mindestens zwei Liter Flüssigkeit zu sich nehmen. Fischer-Öl-Kapseln aus der Drogerie stellen sich als echtes Wundermittel gegen trockene Haut heraus und können zusätzlich eingenommen werden. 

 

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.